Was ist Bildung? Ein Andenken.

Unverhofft kommt oft! Für mich als Bildungsbürger, Babyboomer und Berufsdenker war das Montagabend das, was für die Katholiken das Hochamt am Sonntag ist – echt was los im Fernsehen. Bei einem (?) Glas Rotwein und einem (?) Stück Zartbitter-Schokolade genoss ich den deutschen Spielfilm „Contra“ von Sönke Wortmann. Es ging ums Bildungssystem, aber unterhaltsam! Einerseits […]

Was ist Verantwortung? Eine Antwort.

Aus der Vergangenheit kann man lernen – wenn man will. Was könnten wir also lernen, wenn Armin Nassehi konstatiert, dass unsere Gesellschaft offenbar resilient gegen jede Form der Transformation ist? („Ist halt so“, SZ 12.6.24) Der Wechsel der Paradigmen unseres aktuellen Handelns stottert – die Transformation steht still. Ich kann Nassehi nicht widersprechen, weil auch […]

Was ist Kreativität? Eine Provokation.

Vielleicht darf Kreativität nicht zur eigenen Kernkompetenz gehören, um sie zu erforschen. So haben PsychologInnen das Wissen über Kreativität bisher am dezidiertesten diskutiert, die genuin Kreativen dagegen bleiben dahinter zurück. Sie haben ein Verhältnis zu ihrer Kreativität wie die Mega-Reichen zu ihrem Geld – man hat es oder man hat es eben nicht!  Selbst das […]

Was ist Politik? Eine Hoffnung.

Man kann mit Recht sagen, dass ich ein alter, weißer Mann (im wahrsten Sinne des Wortes!) bin. Auch gehöre ich zu den Babyboomern und fühle mich für Fehler unserer Wachstumsgesellschaft mitverantwortlich. Und dann bin ich auch noch Designer und gehöre zur Profession, die in der Wohlstandsgesellschaft für Kauf- und Konsumlust sorgen.  Aber ich stamme auch […]

Was ist Zukunft? Eine Position.

Eine Pointe, die salopp und gleichzeitig düster daherkommt, ist Teil ökonomischer Weltgeschichte: „Auf lange Sicht sind wir alle tot“, sagte John Maynard Keynes (1883-1946). Der Brite widersprach so der klassischen Ökonomie, dass der Markt auf lange Sicht schon alles regeln werde. Der einflussreiche Ökonom des 20. Jahrhunderts warnte vor dem blinden Vertrauen in den Markt, […]

Kreativität braucht Konflikte und Kontroversen

Momentan kursiert eine rhetorische Figur, mit der ich wenig anfangen kann. „Was macht das mit dir?“ ist für mich eine Suggestiv-Frage, die auf einer pseudo-psychologischen Oberfläche tänzelt. Für flach halte ich diese Frage, weil sie nicht offen ist und ein „Nichts!“ gar nicht vorsieht. Wenn der Befragte tatsächlich ein ernsthaftes Problem hat, wird er es […]