Die Zukunft demokratisieren – jetzt!

Wenn ich Personalchef unserer Bundesregierung wäre, würde ich Olaf Scholz fragen, wo er die Bundesrepublik in 10, 20 und 30 Jahren sieht. Im Zuge dessen würde ich auch die 735 Abgeordneten aller (!) Parteien mitbefragen. Ich denke, man sollte eine Antwort haben, wenn man in der größten Parlamentskammer der Welt Mitverantwortung für ein 84 Millionen-Volk […]

Die Progression einer jungen Profession

Vor einiger Zeit sprach ich mit einem ehemaligen Hochschul-Kollegen über das Thema der Wissenschaftlichkeit im Design. Mein Gesprächspartner betreibt neben dem Job als Prof noch sein eigenes Designbüro und arbeitet für verschiedene Wirtschaftsunternehmen. Er sieht die Wissenschaftlichkeit im Design eher skeptisch, scheint sie ihm doch den Entwurfsprozess zu verlängern und die Kreativität zu behindern. Ob […]

Von der „Ja, aber…-Rhetorik“ zum pro-aktiven Design

Manch einen in Europa mag es verstören, wenn Donald Trump mal wieder ein rhetorisches Kettensägen-Massaker veranstaltet und tönt, dass Amerika seine „nicht zahlenden“ Verbündeten im Ernstfall nicht unterstützen werde. Dazu passend findet sich im Spiegel (18.2.2024) ein Interview mit einem der amerikanischen „rechten Vordenker“. Dieser wird dort zitiert mit der Überschrift „Haben die Europäer wirklich […]

Verantwortung braucht Verortung

Als Kind des „deutschen Wirtschaftswunders“ und als jemand, für den der Begriff der „kreativen Zerstörung“ (Schumpeter) positiv im Sinne von Fortschritt und Wachstum besetzt ist, habe ich jahrelang erlebt, wie aus wachsender Wirtschaft ein gestiegener Wohlstand wurde. Heute muss ich gestehen, dass ich meine Unbekümmertheit im Umgang damit verloren habe, denn ich sehe die Probleme […]

Bitte keine Old-School-Debatten mehr!

In meiner Karriere bin ich einmal auf jemanden hereingefallen, der mich mit der Aussage in ein Projekt lockte, dass wir doch beide den gleichen hohen Qualitätsanspruch an Design hätten. Allerdings stellte sich schnell heraus, dass unsere Vorstellungen doch weit auseinanderlagen. Ich habe daraus gelernt, dass man ein gemeinsames grundlegendes Verständnis für belastbare Planungs- und Entscheidungsprozesse […]

DesignerInnen – was macht ihr morgen?

Hurra Hurra Podcast Nr. 72 erschienen „Hurra Hurra“ ­ diesen schwungvollen Titel trägt die Podcast-Reihe der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Eine Gesprächsreihe zu wichtigen Fragen rund um die Designdisziplin, die inzwischen über 70 Beiträge umfasst. In der aktuellen Ausgabe hatte ich das Vergnügen, interviewt zu werden. Anlass für den Austausch war meine Forschungsarbeit zum Thema […]

Kritik – keine Täter, keine Opfer!

Eine meiner Inkompetenzen heißt Diplomatie – das ist nicht meine Sache. Meine „Tollpatschigkeit“ lässt mich kritisch über eine Sache sprechen, ohne Rücksicht darauf, ob ich gerade jemandem gewaltig aufs Dach steige. Umgekehrt sind mir Menschen sympathisch, die nicht das berühmte Blatt vor den Mund nehmen. Aber als Karrierebooster taugt ein solches Verhalten nicht! Beim Lesen […]

Vielfalt oder viel heiße Luft?

Eine erhellende Analyse bietet der FAZ-Gastbeitrag (05.02.2024): „BWL-Studenten müssen einen von 2000 Studiengängen wählen“. Auf Basis der Website www.hochschulkompass.de untersucht der Autor Klaus Brockhoff die Struktur des Studienangebots in BWL. Eine interessante Parallele ergibt sich damit zu meiner Forschungsarbeit, in der ich gleichfalls die Zahlen des „Hochschulkompass“ auswertete – allerdings für das Fachgebiet Design (Kern […]

Mist, das mit dem Misstrauen!

Würden Sie einem Kaninchen vertrauen, das vor einer Schlange in Schockstarre hockt und Ihnen zuruft: „Ich habe alles im Griff!“? So kommen mir immer mehr unserer PolitikerInnen vor, die vor einem riesigen Berg von Problemen sitzen und nicht wissen, wie sie zu reagieren haben. Erst Zweifel und dann Misstrauen der WählerInnen sind die Folgen. Das […]

Wenn Zukunft aus Vergangenheit besteht

Schubladen wurden erfunden, damit man Stauraum hat, in dem man etwas hineinlegen kann und es anschließend wieder findet. Sie machen das praktische Leben leichter. Was seine unbestreitbaren Vorteile im „Daily Life“ hat und nach wie vor dort gut funktioniert, ist im intellektuellen „Ordnungssystem“ nach meiner Erkenntnis zum Problem geworden. Selbst in meiner eigenen Disziplin, dem […]

Wake-up-Call für Hochschulen?!

Duales Studieren wird immer populärer, schreibt der Spiegel (16.01.2024) und verweist auf die steigenden Zahlen dual Studierender, die derzeit bei knapp 140.000 liegen – so hoch wie nie zuvor. Wichtig zu wissen: Es ist ein Wachstum gegen den Trend, denn aufgrund der demographischen Entwicklung sind die Studierendenzahlen insgesamt rückläufig. Was ist in dualen Studiengängen anders? […]

Assoziatives Denken und dialogische Erkenntnisse

In einer Zeit, in der mehr geredet als zugehört, mehr geschrieben als gelesen wird, in der die Angst die schnellen Antworten gibt, hat sich langsam eine Furcht vor Fragen eingenistet, die sich zu einer Kakofonie der Sprachlosigkeit entwickelt. Mein Eindruck ist, dass viele Menschen in der Gewissheit ihrer Antworten leben und diese möglichst unter „Denkmalschutz“ […]

ZukunftsdesignerInnen – utopisch in der Realität

Als Kind habe ich sehr gerne Märchen gelesen. Zu denen, die mich nachhaltig beeindruckten, gehört „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen. Begeistert hat mich die naive Direktheit des kleinen Mädchens, das spontan und furchtlos ausruft, dass der Kaiser gar nichts anhabe. Und damit stellt es den hohen „Würdenträger“ und seinen gesamten Hofstaat in […]