Die Zukunft demokratisieren – jetzt!

Wenn ich Personalchef unserer Bundesregierung wäre, würde ich Olaf Scholz fragen, wo er die Bundesrepublik in 10, 20 und 30 Jahren sieht. Im Zuge dessen würde ich auch die 735 Abgeordneten aller (!) Parteien mitbefragen. Ich denke, man sollte eine Antwort haben, wenn man in der größten Parlamentskammer der Welt Mitverantwortung für ein 84 Millionen-Volk […]

Die Progression einer jungen Profession

Vor einiger Zeit sprach ich mit einem ehemaligen Hochschul-Kollegen über das Thema der Wissenschaftlichkeit im Design. Mein Gesprächspartner betreibt neben dem Job als Prof noch sein eigenes Designbüro und arbeitet für verschiedene Wirtschaftsunternehmen. Er sieht die Wissenschaftlichkeit im Design eher skeptisch, scheint sie ihm doch den Entwurfsprozess zu verlängern und die Kreativität zu behindern. Ob […]

Von der „Ja, aber…-Rhetorik“ zum pro-aktiven Design

Manch einen in Europa mag es verstören, wenn Donald Trump mal wieder ein rhetorisches Kettensägen-Massaker veranstaltet und tönt, dass Amerika seine „nicht zahlenden“ Verbündeten im Ernstfall nicht unterstützen werde. Dazu passend findet sich im Spiegel (18.2.2024) ein Interview mit einem der amerikanischen „rechten Vordenker“. Dieser wird dort zitiert mit der Überschrift „Haben die Europäer wirklich […]

Verantwortung braucht Verortung

Als Kind des „deutschen Wirtschaftswunders“ und als jemand, für den der Begriff der „kreativen Zerstörung“ (Schumpeter) positiv im Sinne von Fortschritt und Wachstum besetzt ist, habe ich jahrelang erlebt, wie aus wachsender Wirtschaft ein gestiegener Wohlstand wurde. Heute muss ich gestehen, dass ich meine Unbekümmertheit im Umgang damit verloren habe, denn ich sehe die Probleme […]

Bitte keine Old-School-Debatten mehr!

In meiner Karriere bin ich einmal auf jemanden hereingefallen, der mich mit der Aussage in ein Projekt lockte, dass wir doch beide den gleichen hohen Qualitätsanspruch an Design hätten. Allerdings stellte sich schnell heraus, dass unsere Vorstellungen doch weit auseinanderlagen. Ich habe daraus gelernt, dass man ein gemeinsames grundlegendes Verständnis für belastbare Planungs- und Entscheidungsprozesse […]

DesignerInnen – was macht ihr morgen?

Hurra Hurra Podcast Nr. 72 erschienen „Hurra Hurra“ ­ diesen schwungvollen Titel trägt die Podcast-Reihe der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Eine Gesprächsreihe zu wichtigen Fragen rund um die Designdisziplin, die inzwischen über 70 Beiträge umfasst. In der aktuellen Ausgabe hatte ich das Vergnügen, interviewt zu werden. Anlass für den Austausch war meine Forschungsarbeit zum Thema […]

Kritik – keine Täter, keine Opfer!

Eine meiner Inkompetenzen heißt Diplomatie – das ist nicht meine Sache. Meine „Tollpatschigkeit“ lässt mich kritisch über eine Sache sprechen, ohne Rücksicht darauf, ob ich gerade jemandem gewaltig aufs Dach steige. Umgekehrt sind mir Menschen sympathisch, die nicht das berühmte Blatt vor den Mund nehmen. Aber als Karrierebooster taugt ein solches Verhalten nicht! Beim Lesen […]

Vielfalt oder viel heiße Luft?

Eine erhellende Analyse bietet der FAZ-Gastbeitrag (05.02.2024): „BWL-Studenten müssen einen von 2000 Studiengängen wählen“. Auf Basis der Website www.hochschulkompass.de untersucht der Autor Klaus Brockhoff die Struktur des Studienangebots in BWL. Eine interessante Parallele ergibt sich damit zu meiner Forschungsarbeit, in der ich gleichfalls die Zahlen des „Hochschulkompass“ auswertete – allerdings für das Fachgebiet Design (Kern […]

Mist, das mit dem Misstrauen!

Würden Sie einem Kaninchen vertrauen, das vor einer Schlange in Schockstarre hockt und Ihnen zuruft: „Ich habe alles im Griff!“? So kommen mir immer mehr unserer PolitikerInnen vor, die vor einem riesigen Berg von Problemen sitzen und nicht wissen, wie sie zu reagieren haben. Erst Zweifel und dann Misstrauen der WählerInnen sind die Folgen. Das […]

Wenn Zukunft aus Vergangenheit besteht

Schubladen wurden erfunden, damit man Stauraum hat, in dem man etwas hineinlegen kann und es anschließend wieder findet. Sie machen das praktische Leben leichter. Was seine unbestreitbaren Vorteile im „Daily Life“ hat und nach wie vor dort gut funktioniert, ist im intellektuellen „Ordnungssystem“ nach meiner Erkenntnis zum Problem geworden. Selbst in meiner eigenen Disziplin, dem […]

Wake-up-Call für Hochschulen?!

Duales Studieren wird immer populärer, schreibt der Spiegel (16.01.2024) und verweist auf die steigenden Zahlen dual Studierender, die derzeit bei knapp 140.000 liegen – so hoch wie nie zuvor. Wichtig zu wissen: Es ist ein Wachstum gegen den Trend, denn aufgrund der demographischen Entwicklung sind die Studierendenzahlen insgesamt rückläufig. Was ist in dualen Studiengängen anders? […]

Assoziatives Denken und dialogische Erkenntnisse

In einer Zeit, in der mehr geredet als zugehört, mehr geschrieben als gelesen wird, in der die Angst die schnellen Antworten gibt, hat sich langsam eine Furcht vor Fragen eingenistet, die sich zu einer Kakofonie der Sprachlosigkeit entwickelt. Mein Eindruck ist, dass viele Menschen in der Gewissheit ihrer Antworten leben und diese möglichst unter „Denkmalschutz“ […]

ZukunftsdesignerInnen – utopisch in der Realität

Als Kind habe ich sehr gerne Märchen gelesen. Zu denen, die mich nachhaltig beeindruckten, gehört „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen. Begeistert hat mich die naive Direktheit des kleinen Mädchens, das spontan und furchtlos ausruft, dass der Kaiser gar nichts anhabe. Und damit stellt es den hohen „Würdenträger“ und seinen gesamten Hofstaat in […]

Keine hippen Produkte, sondern holistische Prozesse!

Was ist eigentlich Zukunftsdesign? Es ist das Bekenntnis zum Aufbruch! Mehr nicht, aber auch nicht weniger. Zukunftsdesign ergibt aber nur Sinn, wenn auf das berüchtigte Gesellschafts-Mikado „Wer sich zuerst bewegt, hat verloren!“ verzichtet wird. Zukunftsdesign ist auf Wachstum angelegt – wir wachsen mit den angenommenen Herausforderungen. Hier ist es nicht der starre Blick auf den […]

Gestalter oder Getriebener einer Gesellschaft?

Wenn ich über mein Leben als Baby-Boomer sinniere, dann sehe ich Höhen und Tiefen, Konflikte und Krisen – privat und beruflich. Meiner erste, weil bewusst erlebte Krise war der Bau der Mauer in Berlin im August 1961. Meine Familie väterlicherseits stammte und lebte auch seinerzeit in Berlin, während ich im Zonenrandgebiet zur Schule ging. Die […]

Braucht es ein neues Zukunftsdesign?

Wenn ich mein Auto anlasse, erscheint auf dem Display die Warnung, dass ich mich von den Assistenzsystemen nicht ablenken lassen soll. Ein System, das vor sich selber warnt? In der Tat hat der Hersteller recht – Ablenkungen sind eine Gefahr! Fast ständig piepst irgendetwas und verlangt nach meiner Aufmerksamkeit. Diese akustischen Warnsignale nerven! Mir erscheinen […]

Lieber genial scheitern, als vertanen Chancen hinterhertrauern!

Das Volk hat deutlich vorgelegt – jetzt muss die Politik nachhaltig performen. Ja, es ging gegen rechts, weil sich dort die Gegner der Demokratie versammelt haben. Nein, es war keine Solidaritätsdemonstration für die Bundesregierung, deren Beliebtheitswert einen degressiven Verlauf nimmt. Wenn die etablierten Parteien jetzt meinen, die öffentliche Meinung ist wieder im Lot und sie […]

Lieber Denkfabrik als Reparaturbetrieb!

Die Frage, was mein prioritäres Projekt als fiktiver Kanzler dieser Republik wäre, habe ich brav und ehrlich beantwortet. Ich wurde nicht gefragt, ob ich überhaupt Kanzler werden möchte. Das allerdings hätte ich spontan verneint. Meine Motivation zur Absage wäre nicht Bescheidenheit, sondern die Angst, als Tiger zu starten, dann erlegt zu werden und schließlich bei […]

CEOs, eure Kopfnoten?

In der Schule saß ich gerne hinten. Zum einen konnte ich alles übersehen und zum anderen hoffte ich, dass ich mich in den ungeliebten Fächern wegducken konnte. Ja, Kinder denken manchmal naiv. Natürlich funktionierte das nur bedingt und die sogenannten „Kopfnoten“ brachten mein Engagement auf den Punkt. Als ich später als Lehrer vor den Studierenden […]

Eine gesunde Portion Größenwahn

Zukunft? Die spielt sich im Kopf ab! Der Anfang von Zukunft ist die imaginierte Genese von Bildercollagen und Begriffswolken, die in Interaktion mit anderen Menschen fiktionale Gestalt annehmen. Diese Gestalt von Zukunft ist die Basis für ein narratives Brainstorming im Team, für das es ein Genuss ist, am Plot für kommende Zeiten mitzuarbeiten. Wenn man […]

Platz da … für Innovationen!

Die Hochschullehre verstrahlt wenig Glamour, wenn es um ihren Reformeifer geht. Meist folgt die Lehre ihren tradierten Regeln und ist auf festen Bahnen unterwegs. Selbst ein relativ betagtes Format wie das Forschende Lernen gilt heute noch als Pionier. Allerdings führt die Hochschullehre im Vergleich zur aufmerksamkeitsstarken Forschung generell eher ein Schattendasein. Paradox, ist es doch […]

Die Blasen platzen

Das Leben in Bubbles hat seine Vorteile: Man wird nicht kritisiert, sondern eigentlich nur gelobt. Ist jemand in der Blase vielleicht ein wenig kritisch und flüstert dies ganz höflich, dann ignoriert man das geflissentlich. Alles geht ganz vorsichtig seinen Gang. Das funktioniert, weil man sich fast immer nur mit sich selbst beschäftigt. Die Regeln, nach […]

Ankunft in der Zukunft

Wenn sich im professionellen Leistungssport der gewünschte Erfolg nicht einstellt, dreht sich in der Regel das Personalkarussell. Das kann, muss aber nicht kurzfristig positiven Einfluss haben. Viel wichtiger wäre es aber, wenn das Top-Management nach strukturellen Unzulänglichkeiten in der Organisation sucht. Dies wird oft vernachlässigt, weil organisatorische Veränderungen viel Zeit brauchen, um Wirkung zu zeigen. […]

Trends als Perpetuum mobile der Zukunft

Warum sollte man nicht mit hungrigem Magen im Supermarkt einkaufen? Es landen mehr Produkte im Einkaufswagen als geplant. Sie kaufen in einem Moment ein, der von der aktuellen Befindlichkeit, dem Hunger, abhängig ist. Und nicht von Überlegungen, deren Relevanz für die Zukunft dominiert wird. Dieses Beispiel ist auf Menschen übertragbar, die an innovativen Projekten arbeiten, […]

Kopf in den Sand? Finger in die Wunde!

Warnungen, die offenbar Gehör fanden: Unser (Petra Kern, Ulrich Kern) Essay mit dem Titel „Die Zukunft ist nicht von gestern … aber vielleicht eines Tages die DesignerInnen?“ wurde gleich drei Mal veröffentlicht. Natürlich freuten wir uns über die Beachtung, aber vor allem über die Aufmerksamkeit für unsere Thesen. Erstmals wurde unsere kleine Streitschrift in „Öffnungszeiten […]

Zukunft? Hatten wir schon. Steht uns nicht!

Die Antwort auf die Frage „Ist das Glas halbleer oder halbvoll?“ hängt davon ab, welchen Zustand man vorher kannte. War das Glas vorher voll und wurde daraus getrunken, empfinden wir es als halbleer – Bedauern! War das Glas zunächst leer und wurde dann halb gefüllt, denken wir: wie schön, halbvoll! In Deutschland haben wir meines […]