Mehr Dekonstruktion lieb gewordener Denkmuster

Das Schöne an dialogischen Selbstgesprächen ist der Dank der Gedanken. Man holt sie aus der Verborgenheit des eigenen Seins und gibt ihnen Bedeutung durch das Bild der Begriffe. Das geschieht immer diskret und im Licht der unsichtbaren Freude über die reziproke Fantasie. In diesem Selbstgespräch geht es nicht um Widerspruch, sondern um Wiederaufnahme und Weiterentwicklung […]

Die Skills zum eigenen Designbüro

Das war ein Kulturschock der besonderen Art! Wenn man aus der Selbständigkeit in die Hochschule wechselt, dann betritt man Neuland und erlebt ein System mit eigenen Gesetzmäßigkeiten und überraschenden Mustern. Design gehört zu den künstlerisch-wissenschaftlichen Studiengängen. Ein nicht unwesentlicher Teil der Studierenden macht sich nach dem Studium selbstständig oder wird “Fester Freier“ in einer Agentur, […]

Forschendes Lernen – Wissen macht glücklich!

Zu wissen, dass man etwas gelernt hat und das auch noch umsetzen kann, macht froh und zufrieden. Wenn Informationen und Coaching beim Studierenden zu Wissen und einem spürbaren Lernerfolg geführt haben, dann lassen sich auch selbstbewusst eigene Ideen entwickeln. Und wenn diese dann auch noch nachweislich „Hand und Fuß“ haben, dann entstehen glückliche Momente. Als […]

Mut geben, Übermut nehmen 

Für einen selbst ist es wunderbar, etwas Wunderbares zu schöpfen. Für Dritte ist dieser Vorgang oft wunderlich im Sinne von überraschend. Die Rede ist von der Kreativität, die Unvorstellbares hervorbringt, weil die menschliche Vorstellungskraft un-begrenzt ist. Kreativität ist ein permanenter Suchvorgang, an dessen Ende etwas gefunden wird, nach dem aber nicht von Anfang an gesucht […]

Keine Kalauer, keine Klischees – Gender Design

Der Fortschritt ist eine humpelnde Schnecke am holpernden Rollator! Günter Grass, entschuldige bitte, dass ich dieses Bonmot so verballhorne. Aber anders kann ich mein Unverständnis über ein konstant sich haltendes Klischee nicht mehr zum Ausdruck bringen. Seit Jahren höre und lese ich immer wieder, wie blödsinnig im Grunde diese Differenzierung von Spielzeug ist. Wir regen […]

Design ist sexy! Ist das alles?

Was ist Design? Und warum ist es bedeutsam? Es gibt viele Möglichkeiten einen Begriff wie Design zu erklären. Dieses darf aber nicht absolut oder dogmatisch klingen, noch unverbindlich erscheinen. In der Vorlesung für das 1. Semester biete ich den Begriff Design als Akronym an und leite daraus sechs wichtige Dimensionen ab. Ziel ist, die Studierenden […]

Der Spaß mit dem Tanzlehrer

Kreativität ist wie Tanzen – man kann es trainieren, immer besser werden und dabei reichlich Spaß haben. Können braucht das Wollen und das hat jeder selbst in der Hand. Egal, ob Gesellschaftstanz oder künstlerischer Ausdruckstanz – sinnvoll ist die Inspiration durch einen Tanzlehrer. Dieser erkennt das Potenzial und motiviert die Schüler, ihre Leistungsgrenzen immer ein Stückchen weiter zu verschieben. Grundlage ist Vertrauen, das das eigene Sich-etwas-trauen beflügelt. Im Grunde ist […]

Life Science Engineering – Interdisziplinär und zukunftsfähig

Im Sprint und in der Spur geblieben, knappes Zeitbudget und doch ein kreatives Konzept realisiert. Bei diesem Vorhaben in 2013 standen im Vordergrund die Konzeption (unsere Stärke!) und die Akkreditierungsvorbereitung eines neuen Studiengangs im Bereich Life Science. Die Auftraggeber und Initiatoren waren mehrere Fachbereiche mit ingenieurwissenschaftlichem Fokus einer Fachhochschule in NRW. Sie zielten auf einen […]

Zum neuen Primat der Professionalisierung

„Zeitenwende“ – das Schlagwort steht für nicht weniger als tiefgreifende Veränderungen in unserer Gesellschaft. Zu beobachten ist die Kumulation einer Komplexität, die aus aktuellen und alten Krisen herrührt und weiter an Dynamik gewinnt. Handelt es sich doch hierbei um eine Gemengelage aus Kriegskatastrophe mit neuer Weltordnung, aus Klimawandel mit angepassten Wirtschaftsformen und aus Globalisierungsfehlern mit […]

Neue Spielregeln für Expertise

Wir lieben diese zackigen, knackigen Schlagworte wie zum Beispiel „Game Changer“ – aber nur, wenn sie uns nicht persönlich betreffen. Sehr oft werden solche Worte von Menschen wie Schlachtrufe genutzt, wenn es um die Entwicklung neuer Märkte oder um die Veränderung von Unternehmen und ihrer Kultur geht. Ein Begriff wie Game Changer meint eine Innovation, […]

Ein neues ökonomisches Credo?

Da geht ein junger Mensch ganz naiv in ein Studium und kommt anschließend mit verdorbenem Charakter wieder heraus? „Gehirnwäsche“ im BWL-Studium? Was ketzerisch klingt, ist eine dosierte akademische Provokation. Man kann es als Affront sehen, es ist aber eher eine Aufforderung zum Nachdenken über das Management-Studium. Im Wintersemester 2020/21 waren 243.000 Studierende in BWL-Studiengängen eingeschrieben. […]

Eyetracking-Labor als Kick für die Lehre

Mit strategischen Zielen planen Hochschulen ihre Zukunft. Aber wie wird aus Strategiepapieren eine wirksame Verbesserung in Lehre und Forschung? Und wie intensivieren sich Beziehungen nach Innen und Außen? Als ein Beispiel wird das ehemalige Eyetracking-Labor im Studiengang Design- und Projektmanagement an der FH Südwestfalen vorgestellt. Es zeigt, wie ein strategischer Link entstehen kann – zwischen […]

Klapsmühle und kreativer Ungehorsam

Wir beklatschen die Game Changer, aber mögen keine Spielverderber! Wir reden viel über Kreativität, fragen aber in Klausuren immer wieder dasselbe Wissen ab! Es ist an der Zeit, dass wir unsere Angst vor der eigenen Courage ablegen. Und nicht mehr komplexe Probleme in der „Klapsmühle“ wegsperren. Es ist an der Zeit, kreativen Ungehorsam zu lehren […]

Projektstudium – Labor fürs Weiterdenken

Was haben Streichhölzer mit Ökonomie zu tun? Was verbindet Kuscheltiere mit Strategie? Und wie beeinflussen Studiengebühren die Selbsterfindung von jungen Kreativen? Scheinbar entlegene Themen richten die Autoren auf den gemeinsamen Fokus Designplanung aus. Vorgestellt wird ein curriculares Konzept für die Bildung der methodisch-strategischen Seite im Design – veröffentlicht 2009 im Buch „Designplanung – Prozesse und […]

Design-Studierende als Berater und Planer

Wenn McKinsey Design soviel Getöse veranstaltet, dann nicht, weil sie ihre Liebe zu den „nützlichen Künsten“ entdeckt haben. McKinsey propagiert das, weil sie begriffen haben, dass man mit Design Gutes und dabei auch noch gutes Geld machen kann. Viele Manager/innen denken immer noch, Design ist „nice to have“ und kommt „on top“. Eine Vorstellung aus […]

Preis für Studien-Projekt technologischer Nachhaltigkeit

Wenn ich ein Musikinstrument wäre, dann würde ich der Gruppe der Membranophone angehören. Ihre Haut ist immer gespant und muss zum Schwingen gebracht werden. Die Klänge entstehen durch anschlagen, streichen und reiben. Ich, die Design-Trommel, reagiere auf Reibung mit der Außenwelt. Und das bestimmt viele meiner Themen als Designwissenschaftler. So auch die Nachhaltigkeit. Wie entwickelt […]

Vom Markt zur Marke

Am Ende hatten alle was davon – die Hochschule hatte sich als leistungsstarker und engagierter Partner in der Region präsentiert, der Kooperationspartner erlebte ein erfreuliches Projekt mit vielen Ideen zur Umsetzung und die Studierenden konnten ihre Kreativität in einer realen Situation ausprobieren. Die Rede ist von einem Projekt in 2010 mit vier Professoren, über 70 […]

Partizipation durch Provokation

Was können PolitikerInnen von DesignerInnen lernen? Das Denken und Entwickeln von grundsätzlich echten Alternativen! (Den Begriff „alternativlos“ gibt es im Design nicht) Allerdings ist dafür eine besondere Form von Kreativität erforderlich, die im Studium trainiert und in der Praxis professionalisiert wird. Deren Perfektion wird gefordert, wenn die Problem- und Aufgabenstellungen unscharf bis abstrakt und damit […]