Designforschung: Erste Gehversuche im Sitzen

„Mann, waren das Zeiten – kurze Hose, Holzgewehr!“, sprach ich zu mir, als ich beim Aufräumen in meinen Heldenfriedhof stolperte. Ich fiel über meine ersten Gehversuche als Designer in der Forschung. In 1977/78 schrieb ich im damaligen Ergonomie-Zentrum der Stahlwerke Peine-Salzgitter AG meine Diplomarbeit, die sich mit den Beziehungen zwischen Industrial Design und Arbeitswissenschaften befasste. […]

Auszeichnung: Studien-Projekt zur innovativen Nachhaltigkeit

Wenn ich ein Musikinstrument wäre, dann würde ich der Gruppe der Membranophone angehören. Ihre Haut ist immer gespant und muss zum Schwingen gebracht werden. Die Klänge entstehen durch anschlagen, streichen und reiben. Ich, die Design-Trommel, reagiere auf Reibung mit der Außenwelt. Und das bestimmt viele meiner Themen als Designwissenschaftler. So auch die Nachhaltigkeit. Wie entwickelt […]

Zukunft ist, was wir draus machen

Sind Zukunftskonzepte recyclingfähig und wiederverwendbar? Braucht die Vorstellung von Zukunft einen TÜV? Hat das Verständnis von Zukunft ein Mindesthaltbarkeitsdatum? Für die erste Frage ein klares Ja! Ist doch der Slogan „Mehr Fortschritt wagen“ der Ampel-Koalition eine bewusste Anleihe an Willy Brandts Motto „Mehr Demokratie wagen“. In der Regierungserklärung von 1969 sollte damit in einer verkrusteten […]

Design, deine Zukunft ist nicht von gestern!

Kritik an der eigenen Domäne zu Papier zu bringen, löst oft gemischte Reaktionen aus. Auf der einen Seite verstehen einige die Sorgen um den Berufsstand durchaus, auf der anderen Seite sehen manche diese Kritik als Nestbeschmutzung. Unser Beitrag „Die Zukunft ist nicht von gestern, aber vielleicht eines Tages die DesignerInnen“ bringt tiefe Besorgnis zum Ausdruck. […]

Prospektives Denken: The R & D-Company – Visionen auf Vorrat entwickeln?

Wissensgesellschaft, verwissenschaftlichte Arbeitswelt, Akademisierungswelle, steigende Forschungsaufwendungen von Bund und Wirtschaft … Wohin wird das am Ende führen? Ist es möglich, dass sich Knowhow-intensive Unternehmen zu „R & D-Companies“ entwickeln? Dafür spricht, dass sich Gesellschaft und Wirtschaft transformieren müssen – nicht nur ihre Produktmärkte! Werden doch die Anforderungen an die Entwicklung von Innovationen in allen Bereichen […]

Projektierendes Denken: Bremer Stadtmusikanten – Beispiel für kreative Spitzen-Teams

Eigentlich war jedes der vier Tiere schon „abgewrackt“ und dennoch schafften sie etwas, was nur gelingt, wenn man ein Spitzenteam ist. Aber was sind die Erfolgsfaktoren? Die Tiere waren sich zu Beginn ihrer Zusammenarbeit absolut einig: „Etwas Besseres als den Tod findest du überall!“ Das ist ein kollektives Bekenntnis eines Teams zu Ziel und Aufgabe […]

Professionelles Denken: Universal Design heißt gesellschaftsrelevantes Entwerfen

Das Marktforschungsunternehmen YouGov hat im Januar 2022 die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, die sich mit dem Thema Universal Design beschäftigt. Gegenstand der Befragung war, „wie deutsche Verbraucher dazu stehen, Produkte und Dienstleistungen barrierefrei zu gestalten“. Interessant, dass man hierzu die aktuellen Einstellungen abfragt. Denn eigentlich kann man da nichts gegen haben. Offenbar scheint aber das […]

Projektstudium: Vom Markt zur Marke, vom Produkt zum Profil

Am Ende hatten alle was davon – die Hochschule hatte sich als leistungsstarker und engagierter Partner in der Region präsentiert, der Kooperationspartner erlebte ein erfreuliches Projekt mit vielen Ideen zur Umsetzung und die Studierenden konnten ihre Kreativität in einer realen Situation ausprobieren. Die Rede ist von einem Projekt in 2010 mit vier Professoren, über 70 […]

Provozierendes Denken: Künftige Innovationen – Think Tank mit vier Imperativen

Innovation ohne Nutzen ist wie ein Schirm ohne Regen! Nutzen ohne Innovation ist wie Regen ohne Rückhaltebecken! Diese beiden Vergleiche denken einerseits vom Kunden her (Was nützt ein Schirm ohne Regen?) und andererseits vom Unternehmen her. Echte Innovationen sind lebensnotwendiges Reservoir für herausfordernde Zeiten. Kluge, vorausschauende Unternehmen kennen nicht nur die Substanz ihrer Innovationen für […]

Podcast: Wir, die Domestiken unserer Begierden?

Die Äußerung „Wir leben im Überfluss!“ verharmlost einen Zustand, der apokalyptische Ausmaße annehmen kann. Wir wollen das nicht wahrhaben oder denken, dass es uns nichts angeht. Im Gegenteil, viele Menschen unter uns empfinden diesen Zustand als normal und meinen sogar, dass er ihnen zusteht. Sie finden es okay, wenn sie ihre Garage zumüllen und ihr […]

Progressives Denken: Zukünfte entwerfen – Partizipation durch Provokation

Was können PolitikerInnen von DesignerInnen lernen? Das Denken und Entwickeln von grundsätzlich echten Alternativen! (Den Begriff „alternativlos“ gibt es im Design nicht) Allerdings ist dafür eine besondere Form von Kreativität erforderlich, die im Studium trainiert und in der Praxis professionalisiert wird. Deren Perfektion wird gefordert, wenn die Problem- und Aufgabenstellungen unscharf bis abstrakt und damit […]

Wissenschaft und Kommunikation – Kekse als Belohnung?

Irgendwie ist es die Quadratur des Kreises und das auch noch in der dritten Dimension. „Junge Forschende sollten lernen, ihre Arbeit besser zu verkaufen“. Vordergründig betrachtet, ist dies eine berechtigte Forderung. Schaut man genauer hin, erkennt man aber eine Problematik, die sich nicht mal so eben lösen lässt. Nach unserem Verständnis beginnt das Problem nicht […]

Interview: Marke als Kultur der Verantwortung

Die Lapp Group, 60 Jahre jung, Familienunternehmen und Weltmarktführer bei Verbindungslösungen hat mich zum Thema „Design und Marke“ interviewt. Es hat Spaß gemacht, denn so konnten die grauen Zellen mal wieder rotieren, etwa zu spannenden Fragen wie Design in nicht-sichtbaren Produkten zur Geltung kommt und wie es zum Markenwert beiträgt. Design ist schon längst kein […]

Aufsatz: Strategie ist der Wille zur Zukunft

Mal wieder richtig Gas geben! Und von der Kriechspur der Routinen auf die kreative Überholspur wechseln. Blinker setzen und ab jetzt wird die Denkgeschwindigkeit für neue Ideen erhöht. Vorstellungskraft ist etwas, das sich schnell im beruflichen Alltagstrott abbaut, wenn es nicht gebraucht wird. Nun hat ja inzwischen dieses kleine Corona-Virus die großen Schwachstellen in Wirtschaft […]

Programmatisches Denken: Nukleus für Kreativität, Innovation und die nötigen Talente

Männer gehen seltener als Frauen zum Arzt. Insbesondere bei den Vorsorge-Untersuchungen ist das sogenannte „Starke Geschlecht“ eher schwach vertreten. Diese Einstellung zum Arztbesuch ändert sich erst im Alter. Offenbar begreift „mann“ dann, dass Ärzte zu den „lebensverlängernden Maßnahmen“ gehören. Manchmal glaube ich, dass meine Artgenossen eine ähnliche Beziehung zu Innovationen haben. Solange wie es läuft, […]

Weltanschauung ohne Wissenschaft? Wie Lebensmittel ohne Nährwert!

Die Situation ist doch völlig grotesk! Weil sich WissenschaftlerInnen angesichts ihrer Erkenntnisse um die Menschen dieser Gesellschaft ernsthaft sorgen und das auch laut und deutlich äußern, müssen sie sich diffamieren lassen. Warum? Wenn ein Bademeister vor gefährlichen Strömungen im Meer warnt und das Rausschwimmen verbietet, wird dann sein Email-Account mit Hasstiraden zugemüllt?! Was ist bloß […]

Auszeichnung: Fürs Nachdenken die Ehre

Wow! Damit hatte ich nun nicht gerechnet. In der Pingpong-Challenge 2020 mit dem Titel „Head of global trends and futuring-strategist“ ausgezeichnet zu werden, kam doch etwas überraschend. Umso größer war die Freude. Mein Dank geht an Birgit Müller für Initiative und Durchführung und meine Glückwünsche gehen auch an Doowan Lee, Patric Weiler und Kurt Brand. […]