The Terror of Tomorrow!

Was ist denn bloß auf einmal los? Jahrzehntelang hat kein Hahn danach gekräht und plötzlich gackern alle wie wild zum Thema Kreativität! Als hätte man endlich entdeckt, dass die Erde doch keine Scheibe ist und sich die Sonne doch nicht um die Erde dreht. Was für ein Aufschrei: „Kreatives Denken ist an Schulen in Deutschland […]

Kein Lamento! Mehr Engagement!

Man muss kein Einstein sein, um zu erkennen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Wohlstand eines Volkes und seiner Bildung gibt. Wenn wir als eine der größten Volkswirtschaften konstatieren, dass es „eine Bildungsrevolution und mehr Frauen auf dem Arbeitsmarkt“ (FAZ 11.06.2024) braucht, dann scheint ja der Groschen gefallen. Fragt sich nur, wohin? Und was machen […]

Eine Form der Selbstermächtigung

Wir leben in Zeiten, in denen Selbstüberschätzung zum guten Ton gehört. So kann man eine neu gegründete politische Partei nach sich selbst benennen, ohne groß aufzufallen. Auch kann man als Bundesregierung eine deutliche Wahlschlappe erfahren und dennoch so weiter machen wie bisher – ohne Selbstkritik und ohne Kursänderung. Und man muss lesen: „Der Tesla-Chef hat […]

Themendiskurs: Fenster ins Futur der Marke

Was haben die Ruhrpott-Metropole Dortmund und Dornbirn, die schönste Stadt Vorarlbergs, gemeinsam? Sie nutzen beide den Wettbewerbsfaktor Marke für ihre Entwicklung. Beide Städte antizipieren die Folgen der Transformation – die eine vor dem Hintergrund ihrer sich verändernden Wirtschaft und die andere mit Blick auf die neue Bedeutung der regionalen Lebensqualität. Die Dortmunder Ambitionen lassen sich […]

Schluss mit lustig!

Wenn über dem FAZ-Artikel steht: „Routine ist der Feind der Kreativität“ ist wohl eine Form der Alltagskreativität gemeint, bei der eher kleinere, also überschaubare Probleme zu lösen sind. Dieses Verständnis von Kreativität lässt sich nach meiner Erfahrung nicht auf Projekte übertragen, die Millionen an Investitionen zur Folge haben. Auch kann man davon ausgehen, dass derartige […]

Themendiskurs: Die Kreativität und ihre Kinder 

Was hat Kreativität in der Arbeitswelt mit Familie gemeinsam? Beides macht Spaß, aber auch Ärger und natürlich viel Arbeit. Und man muss sich ständig auf unterschiedliche Temperamente einlassen können. Ganz wichtig: Wenn man will, kann dabei sogar viel Neues und Unerwartetes entstehen. Spaß beiseite – Kreativität ist die einzige Ressource, die sehr schnell nachwächst und […]

Sentenzen zur Zukunft

Die Älteren werden sich an den dystopischen Song erinnern: „In the Year 2525“ von Zager & Evans. Das Folkrock-Duo landete damit 1969 einen One-Hit-Wonder in vielen Ländern. Der Text befasst sich mit der destruktiven Beziehung zwischen Mensch-Technik-Umwelt. Die Zukunft der Menschheit sahen die beiden Musiker negativ. Apokalypse hat sich gelohnt – für die beiden Musiker.  […]

Der Letzte macht das Licht aus?!

Nach dem Lesen dieses Artikels dachte ich, eigentlich kannst du nur die Tür abschließen und den Schlüssel auf eine Müllkippe werfen, so dass ihn keiner findet. Wenn die sieben Autoren des HB-Features über den Fitness-Zustand der Bundesrepublik ein Zeugnis ausstellen müssten, wäre eine einzige 5 als Note schon ein Grund zum Feiern – alle anderen […]

Wie definiert man Wohlstand?

Es ist Unterricht und der kleine Michel wird von der Lehrerin aufgefordert, Wohlstand zu definieren. Er überlegt kurz und fängt an zu erläutern: „Das W von Wohlstand steht für Weisheit. Gemeint ist damit unsere Fähigkeit, Wohlstand als Wohlbefinden für alle Menschen zu erkennen. Das O bedeutet Ordnung und besagt, dass wir Strukturen brauchen, die wir […]

Männer und Frauen – Geht da noch was?

Ach, wie gerne würde ich doch mit Studierenden für ein Semester einen interdisziplinären Thinktank bilden und mit ihnen das Thema „Relaunch des Markenkerns der Sozialen Marktwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland“ bearbeiten. Wir würden ein solches Projekt zweiteilen und zuerst herausarbeiten, wie groß aktuell das Delta zwischen dem ist, was sich die Politik gedacht hat, als […]

Auf Augenhöhe und nicht von oben herab!

Das Erste, das mir nach dem Lesen des HB-Artikels einfiel, war der Song „Mädchen gegen Jungs“ aus einem dieser wundervollen „Bibi & Tina“-Filme von Detlev Buck. Während der Corona-Zeit musste ich den Rap-Battle mit meiner Enkelin immer wieder nachtanzen und mitsingen, was mich an den Rand meiner Leistungsfähigkeit trieb. Und jetzt habe ich wieder den […]

Vom Unglück des Besitzens

Die Gegenwart überfordert ständig! Einerseits ist es der kürzeste Moment im Leben. Ist er doch gleich wieder Vergangenheit. Andererseits kennen wir nichts als Gegenwart, die sich laufend fortsetzt. Vielleicht ist das der Grund, warum wir uns sagen: „Nie wieder ist jetzt!“. Vergangenheit wird schnell vergessen. Und Zukunft scheint allenfalls ein Thema zu sein, wenn es […]

Utopie – Tagtraum der Transformation

Wenn man im professionellen Bereich jemandem noch eine Chance einräumt, dann ist dem ein Misslingen vorausgegangen. Durch die erneute Möglichkeit, sein Können doch noch zu zeigen, signalisiert man ihm, dass man an sein eigentliches Potenzial glaubt. Wird allerdings auch diese Gelegenheit vergeigt, ist die Enttäuschung sicherlich nachhaltig – der Mensch wird sich dann wohl einen […]

Extreme Ungereimtheiten

Hey Deutschland, tickst du eigentlich noch ganz sauber? Was ist bloß los mit uns? Wenn ich noch an Zufälle glauben würde, hätte mich davon die 20h-Tagesschau vom 25.4.2024 befreit. Was mich aufregt, ist nicht die eine einzelne Nachricht, sondern die unmittelbare Aneinanderreihung von zwei völlig unabhängigen Ereignissen. Setzt man sie zueinander in Beziehung, könnte man […]

Kapitulation vor der Komplexität? 

Oft glaube ich, dass es in Deutschland vor allem zwei Arten von Menschen gibt – die, die mit Komplexität nicht umgehen dürfen, und die, die es noch nie wollten, weil sie es nicht können. Und so ist eines der größten Probleme der Transformation die Schere im Kopf der Menschen. Und zwar derjenigen, die mit Komplexität […]

Dekonstruktion der Echokammer

Warum tun wir uns so schwer, uns mit Zukunft zu befassen? Zum einen ist die Gegenwart für viele Menschen ein Ort des Wohlbefindens, der eigentlich keiner Korrektur bedarf. Zum anderen muss man konstatieren, dass Zukunft eine sehr hohe Abstraktion hat. Vielleicht ist das auch ein Grund, dass die Religion und mit ihr die (orientierenden) Begrifflichkeiten […]

Viva la Kultur-Revolution!

Wenn jetzt der 50. Geburtstag des VW Golf gefeiert wird, erinnere ich mich an meine Zeit als Industrial Design-Student an der Kunsthochschule Braunschweig. Zwischen uns Studierenden gab es rege Diskussionen zum Design des Käfer-Nachfolgers. Die Geometrie der Grundform, die extreme Betonung des Kühlergrills als Horizontale und sein funktionales Armaturenbrett waren Themen, die begeisterten. Während sich […]

Wer ist Amelie Weber?

Als ich in der SZ über die amerikanische Futuristin Amy Webb las, fiel mir der fast 30 Jahre alte Zeit-Artikel „Die fremden Gurus“ (2.8.1996) wieder ein. Der Beitrag von Hans-Otto Eglau mit der Subhead „Warum die Vereinigten Staaten den Markt für Management-Innovationen beherrschen“ untersuchte, wieso eigentlich die großen, populären Management-Theorien immer aus den USA kommen, […]

Plädoyer für einen neuen Wohlstandsbegriff

Inzwischen geht mir die Diskussion um unseren angeblich gefährdeten Wohlstand auf die Nerven! Immer wird mit dem Sargdeckel geklappert: „Hey Leute, die Politiker kommen und nehmen euren Reichtum weg. Wehrt euch!“ Sorry, aber ich finde dieses Spielchen mit den Ängsten der Menschen unanständig. Und ich denke auch, dass damit Menschen in ihrer Meinung manipuliert werden. […]