Die Progression einer jungen Profession

Vor einiger Zeit sprach ich mit einem ehemaligen Hochschul-Kollegen über das Thema der Wissenschaftlichkeit im Design. Mein Gesprächspartner betreibt neben dem Job als Prof noch sein eigenes Designbüro und arbeitet für verschiedene Wirtschaftsunternehmen. Er sieht die Wissenschaftlichkeit im Design eher skeptisch, scheint sie ihm doch den Entwurfsprozess zu verlängern und die Kreativität zu behindern. Ob […]

Von der „Ja, aber…-Rhetorik“ zum pro-aktiven Design

Manch einen in Europa mag es verstören, wenn Donald Trump mal wieder ein rhetorisches Kettensägen-Massaker veranstaltet und tönt, dass Amerika seine „nicht zahlenden“ Verbündeten im Ernstfall nicht unterstützen werde. Dazu passend findet sich im Spiegel (18.2.2024) ein Interview mit einem der amerikanischen „rechten Vordenker“. Dieser wird dort zitiert mit der Überschrift „Haben die Europäer wirklich […]

Verantwortung braucht Verortung

Als Kind des „deutschen Wirtschaftswunders“ und als jemand, für den der Begriff der „kreativen Zerstörung“ (Schumpeter) positiv im Sinne von Fortschritt und Wachstum besetzt ist, habe ich jahrelang erlebt, wie aus wachsender Wirtschaft ein gestiegener Wohlstand wurde. Heute muss ich gestehen, dass ich meine Unbekümmertheit im Umgang damit verloren habe, denn ich sehe die Probleme […]

DesignerInnen – was macht ihr morgen?

Hurra Hurra Podcast Nr. 72 erschienen „Hurra Hurra“ ­ diesen schwungvollen Titel trägt die Podcast-Reihe der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Eine Gesprächsreihe zu wichtigen Fragen rund um die Designdisziplin, die inzwischen über 70 Beiträge umfasst. In der aktuellen Ausgabe hatte ich das Vergnügen, interviewt zu werden. Anlass für den Austausch war meine Forschungsarbeit zum Thema […]

Vielfalt oder viel heiße Luft?

Eine erhellende Analyse bietet der FAZ-Gastbeitrag (05.02.2024): „BWL-Studenten müssen einen von 2000 Studiengängen wählen“. Auf Basis der Website www.hochschulkompass.de untersucht der Autor Klaus Brockhoff die Struktur des Studienangebots in BWL. Eine interessante Parallele ergibt sich damit zu meiner Forschungsarbeit, in der ich gleichfalls die Zahlen des „Hochschulkompass“ auswertete – allerdings für das Fachgebiet Design (Kern […]

Wenn Zukunft aus Vergangenheit besteht

Schubladen wurden erfunden, damit man Stauraum hat, in dem man etwas hineinlegen kann und es anschließend wieder findet. Sie machen das praktische Leben leichter. Was seine unbestreitbaren Vorteile im „Daily Life“ hat und nach wie vor dort gut funktioniert, ist im intellektuellen „Ordnungssystem“ nach meiner Erkenntnis zum Problem geworden. Selbst in meiner eigenen Disziplin, dem […]

ZukunftsdesignerInnen – utopisch in der Realität

Als Kind habe ich sehr gerne Märchen gelesen. Zu denen, die mich nachhaltig beeindruckten, gehört „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen. Begeistert hat mich die naive Direktheit des kleinen Mädchens, das spontan und furchtlos ausruft, dass der Kaiser gar nichts anhabe. Und damit stellt es den hohen „Würdenträger“ und seinen gesamten Hofstaat in […]

Keine hippen Produkte, sondern holistische Prozesse!

Was ist eigentlich Zukunftsdesign? Es ist das Bekenntnis zum Aufbruch! Mehr nicht, aber auch nicht weniger. Zukunftsdesign ergibt aber nur Sinn, wenn auf das berüchtigte Gesellschafts-Mikado „Wer sich zuerst bewegt, hat verloren!“ verzichtet wird. Zukunftsdesign ist auf Wachstum angelegt – wir wachsen mit den angenommenen Herausforderungen. Hier ist es nicht der starre Blick auf den […]

Gestalter oder Getriebener einer Gesellschaft?

Wenn ich über mein Leben als Baby-Boomer sinniere, dann sehe ich Höhen und Tiefen, Konflikte und Krisen – privat und beruflich. Meiner erste, weil bewusst erlebte Krise war der Bau der Mauer in Berlin im August 1961. Meine Familie väterlicherseits stammte und lebte auch seinerzeit in Berlin, während ich im Zonenrandgebiet zur Schule ging. Die […]

Braucht es ein neues Zukunftsdesign?

Wenn ich mein Auto anlasse, erscheint auf dem Display die Warnung, dass ich mich von den Assistenzsystemen nicht ablenken lassen soll. Ein System, das vor sich selber warnt? In der Tat hat der Hersteller recht – Ablenkungen sind eine Gefahr! Fast ständig piepst irgendetwas und verlangt nach meiner Aufmerksamkeit. Diese akustischen Warnsignale nerven! Mir erscheinen […]

Lieber genial scheitern, als vertanen Chancen hinterhertrauern!

Das Volk hat deutlich vorgelegt – jetzt muss die Politik nachhaltig performen. Ja, es ging gegen rechts, weil sich dort die Gegner der Demokratie versammelt haben. Nein, es war keine Solidaritätsdemonstration für die Bundesregierung, deren Beliebtheitswert einen degressiven Verlauf nimmt. Wenn die etablierten Parteien jetzt meinen, die öffentliche Meinung ist wieder im Lot und sie […]

Lieber Denkfabrik als Reparaturbetrieb!

Die Frage, was mein prioritäres Projekt als fiktiver Kanzler dieser Republik wäre, habe ich brav und ehrlich beantwortet. Ich wurde nicht gefragt, ob ich überhaupt Kanzler werden möchte. Das allerdings hätte ich spontan verneint. Meine Motivation zur Absage wäre nicht Bescheidenheit, sondern die Angst, als Tiger zu starten, dann erlegt zu werden und schließlich bei […]

Ankunft in der Zukunft

Wenn sich im professionellen Leistungssport der gewünschte Erfolg nicht einstellt, dreht sich in der Regel das Personalkarussell. Das kann, muss aber nicht kurzfristig positiven Einfluss haben. Viel wichtiger wäre es aber, wenn das Top-Management nach strukturellen Unzulänglichkeiten in der Organisation sucht. Dies wird oft vernachlässigt, weil organisatorische Veränderungen viel Zeit brauchen, um Wirkung zu zeigen. […]

Trends als Perpetuum mobile der Zukunft

Warum sollte man nicht mit hungrigem Magen im Supermarkt einkaufen? Es landen mehr Produkte im Einkaufswagen als geplant. Sie kaufen in einem Moment ein, der von der aktuellen Befindlichkeit, dem Hunger, abhängig ist. Und nicht von Überlegungen, deren Relevanz für die Zukunft dominiert wird. Dieses Beispiel ist auf Menschen übertragbar, die an innovativen Projekten arbeiten, […]

Kopf in den Sand? Finger in die Wunde!

Warnungen, die offenbar Gehör fanden: Unser (Petra Kern, Ulrich Kern) Essay mit dem Titel „Die Zukunft ist nicht von gestern … aber vielleicht eines Tages die DesignerInnen?“ wurde gleich drei Mal veröffentlicht. Natürlich freuten wir uns über die Beachtung, aber vor allem über die Aufmerksamkeit für unsere Thesen. Erstmals wurde unsere kleine Streitschrift in „Öffnungszeiten […]

Zukunft – Spektakel im Circus Maximus?

Was sind die Grundlagen einer Biografie? Ich bin zwar kein Experte auf dem Gebiet, aber für mich nachvollziehbar ist die folgende Behauptung: Ein Drittel machen die Gene aus, ein Drittel ist Ergebnis von Sozialisation und ein Drittel verantwortet man selbst. Auch wenn diese Faustformel keine wissenschaftliche Evidenz besitzt, hat sie für mich eine einleuchtende Plausibilität. […]

Podcast: Fragen sind die besseren Antworten …

Wer fragt, hat den Reiz eines Themas entdeckt und begibt sich auf Spurensuche, um mehr zu erfahren. Eine gute Voraussetzung für ein ergiebiges Gespräch! Daher nahm ich die Einladung zum Podcast über Employability im Design, das Thema meiner Dissertation, gerne an.  Herzlichen Dank an Christian Zöllner, Professor an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, für seine […]

Aus Nachlässigkeit und Desinteresse wird Vorsatz!

Sie könnten jetzt Ihre Diät für den Januar planen. Denn in den nächsten Wochen werden Sie zu viel essen und trinken und sich zu wenig bewegen. Zwar werden Sie im Neuen Jahr die alten Laufschuhe rauskramen im festen Glauben an ein neues Leben – was Sport und Ernährung angeht. Aber Ihrer Diät wird der berühmt-berüchtigte […]

Marken und Moral: Zwischen Profit und Nachhaltigkeit

Marken und Moral. Ein Thema, das die Gesellschaft im Ganzen und nicht nur Fachleute betrifft. So befanden die Veranstalter und luden in die Stadtbibliothek Dornbirn ein. Welche Zukunft haben Marken in unserer Gesellschaft? Es ging hoch her in der Diskussion.  Vom Traum zur Enttäuschung  Hat das Markenkonstrukt seine große Zeit hinter sich? Moderator Klaus Kofler […]

Im Raum des Denkens

Wenn Sie heute zehn Minuten lang geduscht haben, hat das 1,54 Euro gekostet (Verbraucherzentrale NRW). Wenn heute eine Näherin in Bangladesch nach Hause geht, hat sie für 14 Stunden Arbeit 1,83 Euro verdient (Golden Circle Clothing, 2020). Wenn wir in Deutschland wegen eines möglichen Wohlstandsverlust unsere Ängste äußern, sollten wir wissen, was am anderen Ende […]