Was ist Verantwortung? Eine Antwort.

Aus der Vergangenheit kann man lernen – wenn man will. Was könnten wir also lernen, wenn Armin Nassehi konstatiert, dass unsere Gesellschaft offenbar resilient gegen jede Form der Transformation ist? („Ist halt so“, SZ 12.6.24) Der Wechsel der Paradigmen unseres aktuellen Handelns stottert – die Transformation steht still. Ich kann Nassehi nicht widersprechen, weil auch […]

Was ist Kreativität? Eine Provokation.

Vielleicht darf Kreativität nicht zur eigenen Kernkompetenz gehören, um sie zu erforschen. So haben PsychologInnen das Wissen über Kreativität bisher am dezidiertesten diskutiert, die genuin Kreativen dagegen bleiben dahinter zurück. Sie haben ein Verhältnis zu ihrer Kreativität wie die Mega-Reichen zu ihrem Geld – man hat es oder man hat es eben nicht!  Selbst das […]

Eine Form der Selbstermächtigung

Wir leben in Zeiten, in denen Selbstüberschätzung zum guten Ton gehört. So kann man eine neu gegründete politische Partei nach sich selbst benennen, ohne groß aufzufallen. Auch kann man als Bundesregierung eine deutliche Wahlschlappe erfahren und dennoch so weiter machen wie bisher – ohne Selbstkritik und ohne Kursänderung. Und man muss lesen: „Der Tesla-Chef hat […]

Schluss mit lustig!

Wenn über dem FAZ-Artikel steht: „Routine ist der Feind der Kreativität“ ist wohl eine Form der Alltagskreativität gemeint, bei der eher kleinere, also überschaubare Probleme zu lösen sind. Dieses Verständnis von Kreativität lässt sich nach meiner Erfahrung nicht auf Projekte übertragen, die Millionen an Investitionen zur Folge haben. Auch kann man davon ausgehen, dass derartige […]

Vom Unglück des Besitzens

Die Gegenwart überfordert ständig! Einerseits ist es der kürzeste Moment im Leben. Ist er doch gleich wieder Vergangenheit. Andererseits kennen wir nichts als Gegenwart, die sich laufend fortsetzt. Vielleicht ist das der Grund, warum wir uns sagen: „Nie wieder ist jetzt!“. Vergangenheit wird schnell vergessen. Und Zukunft scheint allenfalls ein Thema zu sein, wenn es […]

Viva la Kultur-Revolution!

Wenn jetzt der 50. Geburtstag des VW Golf gefeiert wird, erinnere ich mich an meine Zeit als Industrial Design-Student an der Kunsthochschule Braunschweig. Zwischen uns Studierenden gab es rege Diskussionen zum Design des Käfer-Nachfolgers. Die Geometrie der Grundform, die extreme Betonung des Kühlergrills als Horizontale und sein funktionales Armaturenbrett waren Themen, die begeisterten. Während sich […]

DesignerInnen können mehr als Design!

Ob die Welt noch Koffer braucht, weiß ich nicht. Wohl weiß ich, dass die Welt weitere Kreative braucht. Auf einem Flug fiel mir im Kundenmagazin der Airline ein Bericht über einen in Österreich geborenen Designer auf, der in Norditalien sein Unternehmen aufbaut. Er hat einen federleichten, aber dennoch angeblich sehr stabilen Koffer entwickelt, den er […]

Ticket für die Performance der Persönlichkeit

Ein hehres Ziel des Designstudiums lautet: „Entwicklung einer Gestalterpersönlichkeit“. Jedoch wird dieses Ziel selten expliziert. Offenbar geht man davon aus, dass alle das Gleiche meinen. Tatsächlich ist aber die Welt des Designs ungeheuer vielschichtig, differenziert und wandlungsfähig. Die Anforderungen an die „Gestalterpersönlichkeit“ von morgen sind nicht die von heute. Daher gibt es nicht mehr eine […]

Elaborierter profilieren, engagierter publizieren

Aus heiterem Himmel werden banale Alltagsgegenstände zu Kult-Produkten. So dieser Thermobecher aus Stahl, ursprünglich für die Zielgruppe der Bauarbeiter gedacht („Ein Stahlbecher für das Klima?“, FAZ 9.3.24). Jetzt aber wird er von hippen Menschen in hippen Farben weltweit gehypt. Preisgünstig? Fehlanzeige!  „Kult“ ist keine inhärente Eigenschaft eines Gegenstandes. Sie wird durch passende Kommunikation und kompatible […]

Begeisterung für den Bindestrich

Sie machen alles richtig und sitzen doch auf der Anklagebank. Die Rede ist von Ikea. Wenn man ihr Unternehmenskonzept mit gängigen Lehrbüchern der Betriebswirtschaft und des Designs vergleicht, kann man nur sagen: „Gut gemacht“. Ikea betreibt z.B. ein perfektioniertes „Global Sourcing“ und sammelt Designauszeichnungen ein. Die Kunden pilgern nach wie vor in Scharen durch die […]

Die Progression einer jungen Profession

Vor einiger Zeit sprach ich mit einem ehemaligen Hochschul-Kollegen über das Thema der Wissenschaftlichkeit im Design. Mein Gesprächspartner betreibt neben dem Job als Prof noch sein eigenes Designbüro und arbeitet für verschiedene Wirtschaftsunternehmen. Er sieht die Wissenschaftlichkeit im Design eher skeptisch, scheint sie ihm doch den Entwurfsprozess zu verlängern und die Kreativität zu behindern. Ob […]

DesignerInnen – was macht ihr morgen?

Hurra Hurra Podcast Nr. 72 erschienen „Hurra Hurra“ ­ diesen schwungvollen Titel trägt die Podcast-Reihe der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Eine Gesprächsreihe zu wichtigen Fragen rund um die Designdisziplin, die inzwischen über 70 Beiträge umfasst. In der aktuellen Ausgabe hatte ich das Vergnügen, interviewt zu werden. Anlass für den Austausch war meine Forschungsarbeit zum Thema […]

Vielfalt oder viel heiße Luft?

Eine erhellende Analyse bietet der FAZ-Gastbeitrag (05.02.2024): „BWL-Studenten müssen einen von 2000 Studiengängen wählen“. Auf Basis der Website www.hochschulkompass.de untersucht der Autor Klaus Brockhoff die Struktur des Studienangebots in BWL. Eine interessante Parallele ergibt sich damit zu meiner Forschungsarbeit, in der ich gleichfalls die Zahlen des „Hochschulkompass“ auswertete – allerdings für das Fachgebiet Design (Kern […]

Podcast: Lieber Denkfabrik als Reparaturbetrieb!

Die Frage, was mein prioritäres Projekt als fiktiver Kanzler dieser Republik wäre, habe ich brav und ehrlich beantwortet. Ich wurde nicht gefragt, ob ich überhaupt Kanzler werden möchte. Das allerdings hätte ich spontan verneint. Meine Motivation zur Absage wäre nicht Bescheidenheit, sondern die Angst, als Tiger zu starten, dann erlegt zu werden und schließlich bei […]

Podcast: Fragen sind die besseren Antworten …

Wer fragt, hat den Reiz eines Themas entdeckt und begibt sich auf Spurensuche, um mehr zu erfahren. Eine gute Voraussetzung für ein ergiebiges Gespräch! Daher nahm ich die Einladung zum Podcast über Employability im Design, das Thema meiner Dissertation, gerne an.  Herzlichen Dank an Christian Zöllner, Professor an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, für seine […]

Die Minimierung der Personalpronomen

Ich und das Leben in fernen Galaxien: Im endlosen Universum leben unterentwickelte Zivilisationen, die auf Kolonialisierung warten. Bald werde ich Materie durch Raum und Zeit schicken. Ich stelle mir vor, dass ich und mein Wasserstoff-Porsche von Scotty zu den Außerirdischen gebeamt werden. Die Würdenträger der Aliens legen mir den roten Teppich aus, weil sie mich […]

Employability – die Vergangenheit vordenken

Eine Sache ist die wissenschaftliche Analyse von Studiengängen im Design. Eine ganz andere Sache ist die Entwicklung solcher Studiengänge. Sie bietet die Chance, die Theorie auf die Füße zu stellen und zu schauen, ob sie sich in der akademischen Praxis bewährt. Wir zögerten daher nicht lange, als wir ­ Ulrich Kern und Petra Kern ­ […]

Einmal gründlich durchlüften, bitte!

Designlehre und -lehrende kreisen gerne um sich selbst, so meine Erkenntnis. Im Fokus steht oft die als singulär empfundene Entwurfslehre. Der umgebende Kontext – Hochschule und Fächerspektrum, Wissenschafts- und Bildungssystem, Domäne und Wettbewerbsumfeld etc. – interessiert wenig. Und da sich die „singulären“ Lehrkonzepte gleichen, ergibt sich am Ende ein uniformes Bild der Designstudiengänge. Mainstream statt […]

Betroffenheit und Berichterstattung – zwei streitbare Geschwister

Ist es nicht wundervoll, in einer Demokratie zu leben, in der man über alles mögliche abledern kann, ohne Angst zu haben, anschließend zu verschwinden? Ist diese Meinungs- und Handlungsfreiheit, die einem unsere Gesellschaft bietet, nicht ein großes Geschenk? Man kann dies oder das tun, jenes oder welches kaufen oder sich öffentlich-rechtlich oder privat „berieseln“ und […]