Kreativität braucht Konflikte und Kontroversen

Momentan kursiert eine rhetorische Figur, mit der ich wenig anfangen kann. „Was macht das mit dir?“ ist für mich eine Suggestiv-Frage, die auf einer pseudo-psychologischen Oberfläche tänzelt. Für flach halte ich diese Frage, weil sie nicht offen ist und ein „Nichts!“ gar nicht vorsieht. Wenn der Befragte tatsächlich ein ernsthaftes Problem hat, wird er es […]

Eine Form der Selbstermächtigung

Wir leben in Zeiten, in denen Selbstüberschätzung zum guten Ton gehört. So kann man eine neu gegründete politische Partei nach sich selbst benennen, ohne groß aufzufallen. Auch kann man als Bundesregierung eine deutliche Wahlschlappe erfahren und dennoch so weiter machen wie bisher – ohne Selbstkritik und ohne Kursänderung. Und man muss lesen: „Der Tesla-Chef hat […]

Themendiskurs: Fenster ins Futur der Marke

Was haben die Ruhrpott-Metropole Dortmund und Dornbirn, die schönste Stadt Vorarlbergs, gemeinsam? Sie nutzen beide den Wettbewerbsfaktor Marke für ihre Entwicklung. Beide Städte antizipieren die Folgen der Transformation – die eine vor dem Hintergrund ihrer sich verändernden Wirtschaft und die andere mit Blick auf die neue Bedeutung der regionalen Lebensqualität. Die Dortmunder Ambitionen lassen sich […]

Schluss mit lustig!

Wenn über dem FAZ-Artikel steht: „Routine ist der Feind der Kreativität“ ist wohl eine Form der Alltagskreativität gemeint, bei der eher kleinere, also überschaubare Probleme zu lösen sind. Dieses Verständnis von Kreativität lässt sich nach meiner Erfahrung nicht auf Projekte übertragen, die Millionen an Investitionen zur Folge haben. Auch kann man davon ausgehen, dass derartige […]

Themendiskurs: Die Kreativität und ihre Kinder 

Was hat Kreativität in der Arbeitswelt mit Familie gemeinsam? Beides macht Spaß, aber auch Ärger und natürlich viel Arbeit. Und man muss sich ständig auf unterschiedliche Temperamente einlassen können. Ganz wichtig: Wenn man will, kann dabei sogar viel Neues und Unerwartetes entstehen. Spaß beiseite – Kreativität ist die einzige Ressource, die sehr schnell nachwächst und […]

Sentenzen zur Zukunft

Die Älteren werden sich an den dystopischen Song erinnern: „In the Year 2525“ von Zager & Evans. Das Folkrock-Duo landete damit 1969 einen One-Hit-Wonder in vielen Ländern. Der Text befasst sich mit der destruktiven Beziehung zwischen Mensch-Technik-Umwelt. Die Zukunft der Menschheit sahen die beiden Musiker negativ. Apokalypse hat sich gelohnt – für die beiden Musiker.  […]

Der Letzte macht das Licht aus?!

Nach dem Lesen dieses Artikels dachte ich, eigentlich kannst du nur die Tür abschließen und den Schlüssel auf eine Müllkippe werfen, so dass ihn keiner findet. Wenn die sieben Autoren des HB-Features über den Fitness-Zustand der Bundesrepublik ein Zeugnis ausstellen müssten, wäre eine einzige 5 als Note schon ein Grund zum Feiern – alle anderen […]

Auf Augenhöhe und nicht von oben herab!

Das Erste, das mir nach dem Lesen des HB-Artikels einfiel, war der Song „Mädchen gegen Jungs“ aus einem dieser wundervollen „Bibi & Tina“-Filme von Detlev Buck. Während der Corona-Zeit musste ich den Rap-Battle mit meiner Enkelin immer wieder nachtanzen und mitsingen, was mich an den Rand meiner Leistungsfähigkeit trieb. Und jetzt habe ich wieder den […]

Dekonstruktion der Echokammer

Warum tun wir uns so schwer, uns mit Zukunft zu befassen? Zum einen ist die Gegenwart für viele Menschen ein Ort des Wohlbefindens, der eigentlich keiner Korrektur bedarf. Zum anderen muss man konstatieren, dass Zukunft eine sehr hohe Abstraktion hat. Vielleicht ist das auch ein Grund, dass die Religion und mit ihr die (orientierenden) Begrifflichkeiten […]

Viva la Kultur-Revolution!

Wenn jetzt der 50. Geburtstag des VW Golf gefeiert wird, erinnere ich mich an meine Zeit als Industrial Design-Student an der Kunsthochschule Braunschweig. Zwischen uns Studierenden gab es rege Diskussionen zum Design des Käfer-Nachfolgers. Die Geometrie der Grundform, die extreme Betonung des Kühlergrills als Horizontale und sein funktionales Armaturenbrett waren Themen, die begeisterten. Während sich […]

Wer ist Amelie Weber?

Als ich in der SZ über die amerikanische Futuristin Amy Webb las, fiel mir der fast 30 Jahre alte Zeit-Artikel „Die fremden Gurus“ (2.8.1996) wieder ein. Der Beitrag von Hans-Otto Eglau mit der Subhead „Warum die Vereinigten Staaten den Markt für Management-Innovationen beherrschen“ untersuchte, wieso eigentlich die großen, populären Management-Theorien immer aus den USA kommen, […]

Kriegen wir die Kurve?

Vor knapp 20 Jahren erschien in der FAZ ein Artikel mit der Überschrift „Europa als Museum der Zukunft?“ Berichtet wurde über einen brasilianischen Ex-Finanzminister, der eine zugespitzte These über die künftige globale Arbeitsteilung aufgestellt hatte. Die Zukunft Europas sah er dabei als Museum. Angeblich soll keiner der damals anwesenden Politiker dieser provozierenden Prognose widersprochen haben. […]

Die Zeit der großen K´s

Es heißt: „Geschichte wird von Siegern geschrieben“. In der Auseinandersetzung mit der Klimakatastrophe wird es keinen Sieger geben. Alle Menschen dieser Welt werden zu den Verlierern gehören. Wenn es einen Gewinner geben sollte, wird es Mutter Erde sein, die dann Zeit hat, sich von der menschlichen Dummheit zu erholen. Noch (?) entscheiden wir, ob dieser […]

Dreamteam in Richtung Zukunft

Sicher gibt es viele Bilder mit glücklichen Kindern, die sich einen Keks greifen, um ihn genussvoll zu verputzen. Bestimmt finden Sie auf Ihrem Smartphone auch solche berührenden Motive. Ob Sie Bilder mit fröhlichen KollegInnen und den berühmt-berüchtigten Konferenz-Keksen finden, darf bezweifelt werden. Bei mir jedenfalls kam nie Begeisterung für die staubigen Kalorien auf. Wenn also […]

Von Schrittmachern und Bremsern 

Junge Talente händeringend gesucht. Dieser Tenor durchzieht das Handelsblatt-Spezial zum Thema „Weiterbildung / MBA“ (4./5./6.8.23). Es geht um Grundfragen der radikal veränderten Arbeitswelt: Wie reagieren Unternehmen, wenn akademischer Nachwuchs immer anspruchsvoller wird, vor allem bei der Sinnhaftigkeit von Jobs? Wie gehen Personalverantwortliche vor, wenn formale Abschlüsse an Wert verlieren und individuelle Kompetenzen wichtiger werden? Und […]

Die App für Junkies

Sind wir nicht alle ein bisschen Robert Oppenheimer? Schafft die Menschheit mit ihrer Genialität ein zerstörerisches Werkzeug, mit dem es sich selbst abschaffen kann? Haben nicht einige von uns schon jetzt ein schlechtes Gewissen wegen der Folgen? Und versuchen jetzt noch das Schlimmste zu verhindern? Robert Oppenheimer und seine Mannschaft schufen ein mächtiges Werkzeug, welches […]

Im Leben der anderen präsent

Erstaunlich, dass es immer noch Management-Mentalitäten gibt, die aus der Zeit gefallen zu sein scheinen. Einen „mittelmäßigen Ruf“ als DAX-Unternehmen zu haben, ist nach meinem Verständnis eigentlich eher peinlich. Ist doch die Formel „Leistung plus Anstand plus Kommunikation gleich guter Ruf“ im Grunde recht einfach. Sie ist zwar nicht neu, aber sie ist immer noch […]

Mehr Jam Session statt Vorlesungsplan!

Aus zwei Gründen liebe ich Jam Sessions: Zum einen, weil diese Form der verabredeten Improvisation auf der Bühne viele überraschende musikalische Erlebnisse entstehen lässt, die für Publikum und MusikerInnen ein echter Genuss sind. Zum anderen, weil eine Jam Session jedem der MusikerInnen ein selbstbestimmtes Solo ermöglicht, das neue Höchstleistungen im Zusammenspiel hervorbringt. Hier spielt keiner […]

Nix für ungut!

In dieser Woche ist wieder globaler Volkstrauertag. Die Rede ist vom Earth Overshoot Day, der fünf Tage später als im Vorjahr datiert ist, nämlich am 2. August statt schon am 28. Juli. Immerhin! Bei Greenpeace und artverwandten Organisationen stehen die Regenbogen-Flaggen auf Halbmast, während sie bei den Medien oben gesetzt werden, haben sie für diesen […]

Vakzin gegen Verblendung

Googeln Sie das Wort „Philosophie“ und Ihnen wird auffallen, dass täglich in den Medien PhilosophInnen interviewt, zitiert oder veröffentlicht werden. Neben Fachexperten für Krieg und Klima, Urlaub und U-Boote, Fußball und Flüchtlinge sind sie vielleicht die Berufsgruppe, die ihr “Gefragt-sein“ gerade deutlich spürt. Jetzt, wo der Wahnsinn im Wohnzimmer stattfindet und der mediale Hausaltar zum […]