Was ist Bildung? Ein Andenken.

Unverhofft kommt oft! Für mich als Bildungsbürger, Babyboomer und Berufsdenker war das Montagabend das, was für die Katholiken das Hochamt am Sonntag ist – echt was los im Fernsehen. Bei einem (?) Glas Rotwein und einem (?) Stück Zartbitter-Schokolade genoss ich den deutschen Spielfilm „Contra“ von Sönke Wortmann. Es ging ums Bildungssystem, aber unterhaltsam! Einerseits […]

Was ist Verantwortung? Eine Antwort.

Aus der Vergangenheit kann man lernen – wenn man will. Was könnten wir also lernen, wenn Armin Nassehi konstatiert, dass unsere Gesellschaft offenbar resilient gegen jede Form der Transformation ist? („Ist halt so“, SZ 12.6.24) Der Wechsel der Paradigmen unseres aktuellen Handelns stottert – die Transformation steht still. Ich kann Nassehi nicht widersprechen, weil auch […]

Was ist Kreativität? Eine Provokation.

Vielleicht darf Kreativität nicht zur eigenen Kernkompetenz gehören, um sie zu erforschen. So haben PsychologInnen das Wissen über Kreativität bisher am dezidiertesten diskutiert, die genuin Kreativen dagegen bleiben dahinter zurück. Sie haben ein Verhältnis zu ihrer Kreativität wie die Mega-Reichen zu ihrem Geld – man hat es oder man hat es eben nicht!  Selbst das […]

Was ist Politik? Eine Hoffnung.

Man kann mit Recht sagen, dass ich ein alter, weißer Mann (im wahrsten Sinne des Wortes!) bin. Auch gehöre ich zu den Babyboomern und fühle mich für Fehler unserer Wachstumsgesellschaft mitverantwortlich. Und dann bin ich auch noch Designer und gehöre zur Profession, die in der Wohlstandsgesellschaft für Kauf- und Konsumlust sorgen.  Aber ich stamme auch […]

Was ist Zukunft? Eine Position.

Eine Pointe, die salopp und gleichzeitig düster daherkommt, ist Teil ökonomischer Weltgeschichte: „Auf lange Sicht sind wir alle tot“, sagte John Maynard Keynes (1883-1946). Der Brite widersprach so der klassischen Ökonomie, dass der Markt auf lange Sicht schon alles regeln werde. Der einflussreiche Ökonom des 20. Jahrhunderts warnte vor dem blinden Vertrauen in den Markt, […]

Kreativität braucht Konflikte und Kontroversen

Momentan kursiert eine rhetorische Figur, mit der ich wenig anfangen kann. „Was macht das mit dir?“ ist für mich eine Suggestiv-Frage, die auf einer pseudo-psychologischen Oberfläche tänzelt. Für flach halte ich diese Frage, weil sie nicht offen ist und ein „Nichts!“ gar nicht vorsieht. Wenn der Befragte tatsächlich ein ernsthaftes Problem hat, wird er es […]

The Terror of Tomorrow!

Was ist denn bloß auf einmal los? Jahrzehntelang hat kein Hahn danach gekräht und plötzlich gackern alle wie wild zum Thema Kreativität! Als hätte man endlich entdeckt, dass die Erde doch keine Scheibe ist und sich die Sonne doch nicht um die Erde dreht. Was für ein Aufschrei: „Kreatives Denken ist an Schulen in Deutschland […]

Eine Form der Selbstermächtigung

Wir leben in Zeiten, in denen Selbstüberschätzung zum guten Ton gehört. So kann man eine neu gegründete politische Partei nach sich selbst benennen, ohne groß aufzufallen. Auch kann man als Bundesregierung eine deutliche Wahlschlappe erfahren und dennoch so weiter machen wie bisher – ohne Selbstkritik und ohne Kursänderung. Und man muss lesen: „Der Tesla-Chef hat […]

Themendiskurs: Fenster ins Futur der Marke

Was haben die Ruhrpott-Metropole Dortmund und Dornbirn, die schönste Stadt Vorarlbergs, gemeinsam? Sie nutzen beide den Wettbewerbsfaktor Marke für ihre Entwicklung. Beide Städte antizipieren die Folgen der Transformation – die eine vor dem Hintergrund ihrer sich verändernden Wirtschaft und die andere mit Blick auf die neue Bedeutung der regionalen Lebensqualität. Die Dortmunder Ambitionen lassen sich […]

Schluss mit lustig!

Wenn über dem FAZ-Artikel steht: „Routine ist der Feind der Kreativität“ ist wohl eine Form der Alltagskreativität gemeint, bei der eher kleinere, also überschaubare Probleme zu lösen sind. Dieses Verständnis von Kreativität lässt sich nach meiner Erfahrung nicht auf Projekte übertragen, die Millionen an Investitionen zur Folge haben. Auch kann man davon ausgehen, dass derartige […]

Themendiskurs: Die Kreativität und ihre Kinder 

Was hat Kreativität in der Arbeitswelt mit Familie gemeinsam? Beides macht Spaß, aber auch Ärger und natürlich viel Arbeit. Und man muss sich ständig auf unterschiedliche Temperamente einlassen können. Ganz wichtig: Wenn man will, kann dabei sogar viel Neues und Unerwartetes entstehen. Spaß beiseite – Kreativität ist die einzige Ressource, die sehr schnell nachwächst und […]

Sentenzen zur Zukunft

Die Älteren werden sich an den dystopischen Song erinnern: „In the Year 2525“ von Zager & Evans. Das Folkrock-Duo landete damit 1969 einen One-Hit-Wonder in vielen Ländern. Der Text befasst sich mit der destruktiven Beziehung zwischen Mensch-Technik-Umwelt. Die Zukunft der Menschheit sahen die beiden Musiker negativ. Apokalypse hat sich gelohnt – für die beiden Musiker.  […]

Der Letzte macht das Licht aus?!

Nach dem Lesen dieses Artikels dachte ich, eigentlich kannst du nur die Tür abschließen und den Schlüssel auf eine Müllkippe werfen, so dass ihn keiner findet. Wenn die sieben Autoren des HB-Features über den Fitness-Zustand der Bundesrepublik ein Zeugnis ausstellen müssten, wäre eine einzige 5 als Note schon ein Grund zum Feiern – alle anderen […]

Wie definiert man Wohlstand?

Es ist Unterricht und der kleine Michel wird von der Lehrerin aufgefordert, Wohlstand zu definieren. Er überlegt kurz und fängt an zu erläutern: „Das W von Wohlstand steht für Weisheit. Gemeint ist damit unsere Fähigkeit, Wohlstand als Wohlbefinden für alle Menschen zu erkennen. Das O bedeutet Ordnung und besagt, dass wir Strukturen brauchen, die wir […]

Auf Augenhöhe und nicht von oben herab!

Das Erste, das mir nach dem Lesen des HB-Artikels einfiel, war der Song „Mädchen gegen Jungs“ aus einem dieser wundervollen „Bibi & Tina“-Filme von Detlev Buck. Während der Corona-Zeit musste ich den Rap-Battle mit meiner Enkelin immer wieder nachtanzen und mitsingen, was mich an den Rand meiner Leistungsfähigkeit trieb. Und jetzt habe ich wieder den […]

Vom Unglück des Besitzens

Die Gegenwart überfordert ständig! Einerseits ist es der kürzeste Moment im Leben. Ist er doch gleich wieder Vergangenheit. Andererseits kennen wir nichts als Gegenwart, die sich laufend fortsetzt. Vielleicht ist das der Grund, warum wir uns sagen: „Nie wieder ist jetzt!“. Vergangenheit wird schnell vergessen. Und Zukunft scheint allenfalls ein Thema zu sein, wenn es […]

Kleines Beispiel für eine große Sache

Eine Realschule macht vor, wie Bildung heute gehen könnte: Sie praktiziert das „Vier-K-Modell“. Konkret bedeutet das die Orientierung an den vier Kompetenzen Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken. Warum? Weil sich damit „junge Menschen auf dem modernen Arbeitsmarkt besser behaupten können“, so die Vertreter der Schule. Bemerkenswert, dass schon in einer Realschule an den späteren […]

Kapitulation vor der Komplexität? 

Oft glaube ich, dass es in Deutschland vor allem zwei Arten von Menschen gibt – die, die mit Komplexität nicht umgehen dürfen, und die, die es noch nie wollten, weil sie es nicht können. Und so ist eines der größten Probleme der Transformation die Schere im Kopf der Menschen. Und zwar derjenigen, die mit Komplexität […]

Bildung – mit Highspeed statt Schneckentempo in die Zukunft!

Ob wir es wirklich eines Tages erleben werden? Dass das Primat des Faktenwissens an Schulen und Hochschulen fällt? Schon lange plädieren Bildungsexperten dafür, Wissen in Handlungsbezüge einzubetten und Lernen als Problemlösungsprozess zu gestalten. Und sie wissen, warum: Der digitalisierte Alltag macht es Lernenden leicht, auf umfangreiche Wissensbestände zuzugreifen. Zudem wird unsere Welt von Tag zu […]