Der Letzte macht das Licht aus?!

Nach dem Lesen dieses Artikels dachte ich, eigentlich kannst du nur die Tür abschließen und den Schlüssel auf eine Müllkippe werfen, so dass ihn keiner findet. Wenn die sieben Autoren des HB-Features über den Fitness-Zustand der Bundesrepublik ein Zeugnis ausstellen müssten, wäre eine einzige 5 als Note schon ein Grund zum Feiern – alle anderen […]

Glück, Zufall? Nee, harte Arbeit!

Offen gestanden, ich bin kein Freund von Begriffen wie Zufall und Glück, wenn diese im Kontext von Kreativität und Innovation verwandt werden. Suggerieren sie doch, dass der Erfolg von göttlicher Großzügigkeit und nicht von menschlicher Arbeit abhängt. Und wenn dann noch das Handelsblatt als Key Visual das Bild eines Glücksspielautomaten einsetzt, wird das seriöse Innovationsmanagement […]

Wie definiert man Wohlstand?

Es ist Unterricht und der kleine Michel wird von der Lehrerin aufgefordert, Wohlstand zu definieren. Er überlegt kurz und fängt an zu erläutern: „Das W von Wohlstand steht für Weisheit. Gemeint ist damit unsere Fähigkeit, Wohlstand als Wohlbefinden für alle Menschen zu erkennen. Das O bedeutet Ordnung und besagt, dass wir Strukturen brauchen, die wir […]

Männer und Frauen – Geht da noch was?

Ach, wie gerne würde ich doch mit Studierenden für ein Semester einen interdisziplinären Thinktank bilden und mit ihnen das Thema „Relaunch des Markenkerns der Sozialen Marktwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland“ bearbeiten. Wir würden ein solches Projekt zweiteilen und zuerst herausarbeiten, wie groß aktuell das Delta zwischen dem ist, was sich die Politik gedacht hat, als […]

Standbein oder Spielbein? Beides, bitte!

Unverhofft kommt oft! Offen gestanden, ich hatte es schon aufgegeben. Nämlich daran zu glauben, dass die Wissenschaft erkennt, dass sie ohne Kreativität nicht funktioniert. Und dann kommt diese Erkenntnis noch von einem Natur- und Technikwissenschaftler. Vermutet hätte ich diese Erkenntnis noch am ehesten von einem Geistes-, vielleicht noch von einem Sozialwissenschaftler. Auch die Selbstkritik, dass […]

“Automare” Abrüstung. Jetzt!

In meinen Vorlesungen zum Thema „Innovation“ habe ich stets betont, dass Innovationen neu und vor allem erfolgreich auf dem Markt sein müssen. Neu, aber erfolglos nennt man Flop. Ebenfalls erläuterte ich die Rolle des Gesetzgebers als Innovationstreiber. Beide Aussagen sind zwar prinzipiell richtig, aber ob sie in jedem Fall zutreffen, bezweifele ich inzwischen. Schießt doch […]

Targets-Thesen-Temperamente

Jede gute Kultursendung ist auch ein Polit-Barometer, das nicht allgemein repräsentative, dafür aber individuelle Positionen anzeigt, die jede gesellschaftliche Diskussion anheizen kann. Kreativität ist hier „Produktive Provokation“, weil sie das Denken befeuert und das Handeln beeinflussen kann. Im Grunde geht es um das Verlassen der eigenen Komfortzone, des eigenen Echoraums und damit um die Überwindung […]

Kulturtechnik einer Gesellschaft in Transformation

Nach meiner Einschätzung hat Ernährung nichts mit Ideologie zu tun. Du kannst dich von Pizza oder Hamburgern diverser Discounter ernähren. Wer sich mit solchen hoch industrialisierten Lebensmitteln füttert, sollte sich frühzeitig um seine Gesundheit sorgen. Oder du kochst selbst mit frischen Zutaten, die es in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis beim selben Discounter gibt. Wer selbst kocht, […]

Auf Augenhöhe und nicht von oben herab!

Das Erste, das mir nach dem Lesen des HB-Artikels einfiel, war der Song „Mädchen gegen Jungs“ aus einem dieser wundervollen „Bibi & Tina“-Filme von Detlev Buck. Während der Corona-Zeit musste ich den Rap-Battle mit meiner Enkelin immer wieder nachtanzen und mitsingen, was mich an den Rand meiner Leistungsfähigkeit trieb. Und jetzt habe ich wieder den […]

Vom Unglück des Besitzens

Die Gegenwart überfordert ständig! Einerseits ist es der kürzeste Moment im Leben. Ist er doch gleich wieder Vergangenheit. Andererseits kennen wir nichts als Gegenwart, die sich laufend fortsetzt. Vielleicht ist das der Grund, warum wir uns sagen: „Nie wieder ist jetzt!“. Vergangenheit wird schnell vergessen. Und Zukunft scheint allenfalls ein Thema zu sein, wenn es […]

Utopie – Tagtraum der Transformation

Wenn man im professionellen Bereich jemandem noch eine Chance einräumt, dann ist dem ein Misslingen vorausgegangen. Durch die erneute Möglichkeit, sein Können doch noch zu zeigen, signalisiert man ihm, dass man an sein eigentliches Potenzial glaubt. Wird allerdings auch diese Gelegenheit vergeigt, ist die Enttäuschung sicherlich nachhaltig – der Mensch wird sich dann wohl einen […]

Extreme Ungereimtheiten

Hey Deutschland, tickst du eigentlich noch ganz sauber? Was ist bloß los mit uns? Wenn ich noch an Zufälle glauben würde, hätte mich davon die 20h-Tagesschau vom 25.4.2024 befreit. Was mich aufregt, ist nicht die eine einzelne Nachricht, sondern die unmittelbare Aneinanderreihung von zwei völlig unabhängigen Ereignissen. Setzt man sie zueinander in Beziehung, könnte man […]

Kleines Beispiel für eine große Sache

Eine Realschule macht vor, wie Bildung heute gehen könnte: Sie praktiziert das „Vier-K-Modell“. Konkret bedeutet das die Orientierung an den vier Kompetenzen Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken. Warum? Weil sich damit „junge Menschen auf dem modernen Arbeitsmarkt besser behaupten können“, so die Vertreter der Schule. Bemerkenswert, dass schon in einer Realschule an den späteren […]

Kapitulation vor der Komplexität? 

Oft glaube ich, dass es in Deutschland vor allem zwei Arten von Menschen gibt – die, die mit Komplexität nicht umgehen dürfen, und die, die es noch nie wollten, weil sie es nicht können. Und so ist eines der größten Probleme der Transformation die Schere im Kopf der Menschen. Und zwar derjenigen, die mit Komplexität […]

Ist der Flohmarkt das bessere Designstudium?

Wenn ich Wissenschaftsminister wäre und würde den FAZ-Artikel lesen, dann würde ich das akademische Design beenden und daraus einen Handwerksberuf machen. Die französische Designerin Inga Sempé erzählt, dass sie ursprünglich nicht zur Hochschule wollte mit der Begründung: „Statt an Objekten zu arbeiten, sei vor allem darüber geredet worden“. Dann hätte sie es sich aber anders überlegt, „vor […]

Bildung – mit Highspeed statt Schneckentempo in die Zukunft!

Ob wir es wirklich eines Tages erleben werden? Dass das Primat des Faktenwissens an Schulen und Hochschulen fällt? Schon lange plädieren Bildungsexperten dafür, Wissen in Handlungsbezüge einzubetten und Lernen als Problemlösungsprozess zu gestalten. Und sie wissen, warum: Der digitalisierte Alltag macht es Lernenden leicht, auf umfangreiche Wissensbestände zuzugreifen. Zudem wird unsere Welt von Tag zu […]

Dekonstruktion der Echokammer

Warum tun wir uns so schwer, uns mit Zukunft zu befassen? Zum einen ist die Gegenwart für viele Menschen ein Ort des Wohlbefindens, der eigentlich keiner Korrektur bedarf. Zum anderen muss man konstatieren, dass Zukunft eine sehr hohe Abstraktion hat. Vielleicht ist das auch ein Grund, dass die Religion und mit ihr die (orientierenden) Begrifflichkeiten […]

Viva la Kultur-Revolution!

Wenn jetzt der 50. Geburtstag des VW Golf gefeiert wird, erinnere ich mich an meine Zeit als Industrial Design-Student an der Kunsthochschule Braunschweig. Zwischen uns Studierenden gab es rege Diskussionen zum Design des Käfer-Nachfolgers. Die Geometrie der Grundform, die extreme Betonung des Kühlergrills als Horizontale und sein funktionales Armaturenbrett waren Themen, die begeisterten. Während sich […]

Design weitergedacht: Neue Impulse für demokratische Mitgestaltung

Zukunftsdesign im Fokus des Podcasts von „Servant Politics“ „Lieber Denkfabrik statt Reparaturbetrieb“ lautet der Appell des Designwissenschaftlers Ulrich Kern und des Zukunftsforschers Klaus Kofler. In der Podcast-Reihe „Servant Politics“, moderiert von Claudia Lutschewitz, beschreiben sie ihr Unbehagen an der aktuellen Politik und fordern: Unsere Gesellschaft braucht ein Zukunftsdesign, das Menschen wieder für demokratische Mitgestaltung begeistert.  […]

DesignerInnen – was macht ihr morgen?

Hurra Hurra Podcast Nr. 72 erschienen „Hurra Hurra“ ­ diesen schwungvollen Titel trägt die Podcast-Reihe der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Eine Gesprächsreihe zu wichtigen Fragen rund um die Designdisziplin, die inzwischen über 70 Beiträge umfasst. In der aktuellen Ausgabe hatte ich das Vergnügen, interviewt zu werden. Anlass für den Austausch war meine Forschungsarbeit zum Thema […]

Themendiskurs Markenkritik: Neuerfindung der intellektuellen Wettbewerbsfähigkeit

Sicher gibt es aktuell wesentlich wichtigere Themen, als sich mit Marken auseinanderzusetzen. Aber genau das ist das Problem der Marken. Als Verantwortlicher in einem Unternehmen würde ich mir deswegen große Sorgen machen und ins Grübeln kommen. Die multiple Krisensituation und die sich in der Bevölkerung ausbreitende Angst vor Wohlstandsverlusten führen zu einer Verschiebung der Prioritäten […]

Themendiskurs Innovation: Zu viel abgeschrieben, zu wenig Avantgarde

Paradox als Normalfall: Letztens zeigte das Cockpit in meinem Auto, dass ich für 58 km fast zwei Stunden auf der Autobahn gebraucht habe. Das Foto hierzu schmückt meinen Post vom 12.5.2023 auf der Website kernkernkompetenzen.de. Warum paradox? Es geht um ein innovatives Auto in einem völlig veralteten und überforderten Mobilitätssystem! Ähnliche Beispiele lassen sich auch […]

Themendiskurs Designkritik: Salz in der Suppe und Pfeffer im Allerwertesten

Schon einmal Milchreis ohne Salz gekocht? Schmeckt fade. Und ein Tomatenbrot ohne Pfeffer gewürzt? Etwas fehlt dann doch. Gibt es dem süßlichen Geschmack eine zusätzliche Note. Auf Salz als lebenswichtigen Mineralstoff will unser Körper nicht verzichten und an Pfeffer haben wir uns über die Zeit als selbstverständliches Gewürz gewöhnt. Mit Salz und Pfeffer wurde über […]

Themendiskurs Kreativität: Der Rohstoff, aus dem Zukunft gemacht wird

Wenn der Kapitalismus eine Überlebenschance haben will, dann sucht er ab sofort kreativ nach seinem neuen Sinn auf dieser Welt. Und wenn die freie Marktwirtschaft ihre Legitimität behalten will, dann produziert sie nicht nur innovative Produkte, sondern auch kreative Prozesse ihrer eigenen Erneuerung. Dann würde sich vielen erschließen, dass die kollaborative Kreativität einer der Wege […]

Wer ist Amelie Weber?

Als ich in der SZ über die amerikanische Futuristin Amy Webb las, fiel mir der fast 30 Jahre alte Zeit-Artikel „Die fremden Gurus“ (2.8.1996) wieder ein. Der Beitrag von Hans-Otto Eglau mit der Subhead „Warum die Vereinigten Staaten den Markt für Management-Innovationen beherrschen“ untersuchte, wieso eigentlich die großen, populären Management-Theorien immer aus den USA kommen, […]

Plädoyer für einen neuen Wohlstandsbegriff

Inzwischen geht mir die Diskussion um unseren angeblich gefährdeten Wohlstand auf die Nerven! Immer wird mit dem Sargdeckel geklappert: „Hey Leute, die Politiker kommen und nehmen euren Reichtum weg. Wehrt euch!“ Sorry, aber ich finde dieses Spielchen mit den Ängsten der Menschen unanständig. Und ich denke auch, dass damit Menschen in ihrer Meinung manipuliert werden. […]