Was ist Verantwortung? Eine Antwort.

Aus der Vergangenheit kann man lernen – wenn man will. Was könnten wir also lernen, wenn Armin Nassehi konstatiert, dass unsere Gesellschaft offenbar resilient gegen jede Form der Transformation ist? („Ist halt so“, SZ 12.6.24) Der Wechsel der Paradigmen unseres aktuellen Handelns stottert – die Transformation steht still. Ich kann Nassehi nicht widersprechen, weil auch […]

Vom Unglück des Besitzens

Die Gegenwart überfordert ständig! Einerseits ist es der kürzeste Moment im Leben. Ist er doch gleich wieder Vergangenheit. Andererseits kennen wir nichts als Gegenwart, die sich laufend fortsetzt. Vielleicht ist das der Grund, warum wir uns sagen: „Nie wieder ist jetzt!“. Vergangenheit wird schnell vergessen. Und Zukunft scheint allenfalls ein Thema zu sein, wenn es […]

Bildung – mit Highspeed statt Schneckentempo in die Zukunft!

Ob wir es wirklich eines Tages erleben werden? Dass das Primat des Faktenwissens an Schulen und Hochschulen fällt? Schon lange plädieren Bildungsexperten dafür, Wissen in Handlungsbezüge einzubetten und Lernen als Problemlösungsprozess zu gestalten. Und sie wissen, warum: Der digitalisierte Alltag macht es Lernenden leicht, auf umfangreiche Wissensbestände zuzugreifen. Zudem wird unsere Welt von Tag zu […]

DesignerInnen können mehr als Design!

Ob die Welt noch Koffer braucht, weiß ich nicht. Wohl weiß ich, dass die Welt weitere Kreative braucht. Auf einem Flug fiel mir im Kundenmagazin der Airline ein Bericht über einen in Österreich geborenen Designer auf, der in Norditalien sein Unternehmen aufbaut. Er hat einen federleichten, aber dennoch angeblich sehr stabilen Koffer entwickelt, den er […]

Elaborierter profilieren, engagierter publizieren

Aus heiterem Himmel werden banale Alltagsgegenstände zu Kult-Produkten. So dieser Thermobecher aus Stahl, ursprünglich für die Zielgruppe der Bauarbeiter gedacht („Ein Stahlbecher für das Klima?“, FAZ 9.3.24). Jetzt aber wird er von hippen Menschen in hippen Farben weltweit gehypt. Preisgünstig? Fehlanzeige!  „Kult“ ist keine inhärente Eigenschaft eines Gegenstandes. Sie wird durch passende Kommunikation und kompatible […]

Begeisterung für den Bindestrich

Sie machen alles richtig und sitzen doch auf der Anklagebank. Die Rede ist von Ikea. Wenn man ihr Unternehmenskonzept mit gängigen Lehrbüchern der Betriebswirtschaft und des Designs vergleicht, kann man nur sagen: „Gut gemacht“. Ikea betreibt z.B. ein perfektioniertes „Global Sourcing“ und sammelt Designauszeichnungen ein. Die Kunden pilgern nach wie vor in Scharen durch die […]

Die Progression einer jungen Profession

Vor einiger Zeit sprach ich mit einem ehemaligen Hochschul-Kollegen über das Thema der Wissenschaftlichkeit im Design. Mein Gesprächspartner betreibt neben dem Job als Prof noch sein eigenes Designbüro und arbeitet für verschiedene Wirtschaftsunternehmen. Er sieht die Wissenschaftlichkeit im Design eher skeptisch, scheint sie ihm doch den Entwurfsprozess zu verlängern und die Kreativität zu behindern. Ob […]

DesignerInnen – was macht ihr morgen?

Hurra Hurra Podcast Nr. 72 erschienen „Hurra Hurra“ ­ diesen schwungvollen Titel trägt die Podcast-Reihe der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Eine Gesprächsreihe zu wichtigen Fragen rund um die Designdisziplin, die inzwischen über 70 Beiträge umfasst. In der aktuellen Ausgabe hatte ich das Vergnügen, interviewt zu werden. Anlass für den Austausch war meine Forschungsarbeit zum Thema […]

Podcast: Fragen sind die besseren Antworten …

Wer fragt, hat den Reiz eines Themas entdeckt und begibt sich auf Spurensuche, um mehr zu erfahren. Eine gute Voraussetzung für ein ergiebiges Gespräch! Daher nahm ich die Einladung zum Podcast über Employability im Design, das Thema meiner Dissertation, gerne an.  Herzlichen Dank an Christian Zöllner, Professor an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, für seine […]

Die Minimierung der Personalpronomen

Ich und das Leben in fernen Galaxien: Im endlosen Universum leben unterentwickelte Zivilisationen, die auf Kolonialisierung warten. Bald werde ich Materie durch Raum und Zeit schicken. Ich stelle mir vor, dass ich und mein Wasserstoff-Porsche von Scotty zu den Außerirdischen gebeamt werden. Die Würdenträger der Aliens legen mir den roten Teppich aus, weil sie mich […]

Employability – die Vergangenheit vordenken

Eine Sache ist die wissenschaftliche Analyse von Studiengängen im Design. Eine ganz andere Sache ist die Entwicklung solcher Studiengänge. Sie bietet die Chance, die Theorie auf die Füße zu stellen und zu schauen, ob sie sich in der akademischen Praxis bewährt. Wir zögerten daher nicht lange, als wir ­ Ulrich Kern und Petra Kern ­ […]

Einmal gründlich durchlüften, bitte!

Designlehre und -lehrende kreisen gerne um sich selbst, so meine Erkenntnis. Im Fokus steht oft die als singulär empfundene Entwurfslehre. Der umgebende Kontext – Hochschule und Fächerspektrum, Wissenschafts- und Bildungssystem, Domäne und Wettbewerbsumfeld etc. – interessiert wenig. Und da sich die „singulären“ Lehrkonzepte gleichen, ergibt sich am Ende ein uniformes Bild der Designstudiengänge. Mainstream statt […]

Betroffenheit und Berichterstattung – zwei streitbare Geschwister

Ist es nicht wundervoll, in einer Demokratie zu leben, in der man über alles mögliche abledern kann, ohne Angst zu haben, anschließend zu verschwinden? Ist diese Meinungs- und Handlungsfreiheit, die einem unsere Gesellschaft bietet, nicht ein großes Geschenk? Man kann dies oder das tun, jenes oder welches kaufen oder sich öffentlich-rechtlich oder privat „berieseln“ und […]

Von Schrittmachern und Bremsern 

Junge Talente händeringend gesucht. Dieser Tenor durchzieht das Handelsblatt-Spezial zum Thema „Weiterbildung / MBA“ (4./5./6.8.23). Es geht um Grundfragen der radikal veränderten Arbeitswelt: Wie reagieren Unternehmen, wenn akademischer Nachwuchs immer anspruchsvoller wird, vor allem bei der Sinnhaftigkeit von Jobs? Wie gehen Personalverantwortliche vor, wenn formale Abschlüsse an Wert verlieren und individuelle Kompetenzen wichtiger werden? Und […]

Anpassung? As soon as possible!

Fast beiläufig kommt der Text daher und signalisiert Zurückhaltung. Der Artikel ist so knapp gehalten, dass man ihn fast überblättert. Seine Headline ist staubtrocken und brüllt den Leser nicht an. Geschrieben ist der Beitrag sachlich bis nüchtern und mit Zahlenmaterial gespickt. Die Rede ist vom Artikel „Neue Anforderungen der Arbeitswelt“ im Handelsblatt vom 17. Juli […]

Wo bleiben die Zukunftskonzepte?

Ein wirkliches Beben lässt sich feststellen, wenn man den rasanten Umbau der Arbeitswelt analysiert. Die Geschäftsführerin des Weltwirtschaftsforums, Saadia Zahidi, resümierte jüngst im Handelsblatt die neuen Anforderungen: Fast die Hälfte der Qualifikationen von Beschäftigten in allen (!) Jobs muss sich ändern. Neben analytischem Denken, KI und Big Data fehlt es vor allem an kreativem Denken. […]

Mehr Jam Session statt Vorlesungsplan!

Aus zwei Gründen liebe ich Jam Sessions: Zum einen, weil diese Form der verabredeten Improvisation auf der Bühne viele überraschende musikalische Erlebnisse entstehen lässt, die für Publikum und MusikerInnen ein echter Genuss sind. Zum anderen, weil eine Jam Session jedem der MusikerInnen ein selbstbestimmtes Solo ermöglicht, das neue Höchstleistungen im Zusammenspiel hervorbringt. Hier spielt keiner […]

Vom Störfaktor zum Booster für Bildung – Employability

Berufsfertige Absolventen – direkt einsetzbar, wertschöpfend und dauerhaft qualifiziert? Immer wieder verbreitet sich das Missverständnis, dass die Berufsbefähigung von Studierenden genau dieses Ziel hätte. Stimmt aber nicht! In einer Gesellschaft und Arbeitswelt, die sich so schnell wandeln wie noch nie, geht es vielmehr darum, Neues zu antizipieren, innovative Impulse zu geben und Fachwissen in kompetentes […]

Berufsbild im Design – der blinde Fleck der Domäne

Wer hätte das gedacht? Es gibt eine berufliche Domäne ohne besonderes Interesse, ob sich ihr Berufsbild zeitgemäß erneuert, ob ihre Ausbildung der veränderten beruflichen Praxis gerecht wird und ob ihr Nachwuchs vom erzielten Einkommen gescheit leben kann. Die Rede ist vom Design. Als ich im Rahmen meiner Forschungsarbeit recherchierte (Kern 2020: 137ff.), wie diese Domäne […]

DesignerInnen – kein Auskommen mit dem Einkommen

Es lohnt sich genau hinzuhören, wenn sich ein internationales Schwergewicht des Designs wie Hartmut Esslinger zu Wort meldet. So geschehen anlässlich des 70jährigen Bestehens des Rats für Formgebung, das mit einer Design-Debatte in der Frankfurter Paulskirche begangen wurde. Hier äußerte sich Esslinger zur Designausbildung in Deutschland – allerdings mit einer eher deprimierenden Botschaft. Junge Designer […]