Design – wirksam, aber unsichtbar

Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit sinkt – so das Ergebnis der aktuellen Studie des ZEW Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung. Die Gründe: „Zu viel Bürokratie, hohe Steuerlast, sinkende Innovationsbereitschaft, hohe Energiekosten, Arbeitskräftemangel“ – heißt es auf tagesschau.de (16.1.2023). Von 21 Ländern findet sich Deutschland auf Platz 18 wieder. Statt allgemeine Larmoyanz zu verbreiten, verwies am gleichen Tag die „Wirtschaft […]

Büroklammern und die Kunst des Managements von Zukunft

Bei der Kunstbetrachtung und dem stillen Disput mit einem Werk fühle ich mich erst einmal überfordert und dann herausgefordert. Solche Inspirationen motivieren, mich über den Tellerrand hinaus zu bewegen. Kunst hilft beim Weiter-Denken! Diese erkenntnisleitenden Prozesse sind häufig ähnlich strukturiert – wie sieht eigentlich die Position aus, auf der ich mich aktuell bewege? Was charakterisiert […]

Salz in der Suppe und Pfeffer im Allerwertesten 

Schon einmal Milchreis ohne Salz gekocht? Schmeckt echt fade. Und schon einmal ein Tomatenbrot ohne Pfeffer gewürzt? Irgendetwas fehlt dann doch. Gibt nämlich dem leicht süßlichen Geschmack der Tomate eine zusätzliche Note. Auf Salz als lebenswichtigen Mineralstoff will unser Körper nicht verzichten und an Pfeffer haben wir uns über die Zeit als selbstverständliches Gewürz gewöhnt. […]

Von Störgefühlen und rhetorischen Fluchtkorridoren

Recht schnell hatte der Post von brand eins „Die Dinge sollen nicht nur schön sein, sondern auch gut“ mehrere hundert Likes und Kommentare. Abgesehen von mir gab es nur eine Person, die „Nachdenklich“ angeklickt hat – ansonsten offenbar große Begeisterung. Nicht bei mir! Warum? Weil die Headline weder der Problematik noch der Krisenhaftigkeit unserer Zeit […]

Katzenklos – Design for Sale

Dem Design geht es wie den Produkten im Internet und ihren Bewertungen – richtig gut! Klar, gibt es bei den Kommentaren auch Kritisches zu lesen, aber das sind Einzelfälle. Die große Mehrzahl der DesignerInnen macht – wie man so schön sagt – anständiges Design. Doch sind viele der positiven Bewertungen im Internet von professionellen Anbietern […]

Spannender als ein Krimi

Es gibt an den deutschen Design-Hochschulen immer noch diese unsägliche Trennung zwischen Theorie und Praxis. Und dann wird auch noch die Theorie mit der Design-Geschichte in einen Topf geworfen. Was für ein Anachronismus in einer modernen künstlerisch-wissenschaftlichen Disziplin! Dabei ist die Karawane der Entwicklung längst weitergezogen und stellt sich den großen Herausforderungen. Eine davon ist […]

Nicht beim Duschen, beim Denken passiert es

Je älter ich werde, desto unduldsamer werde ich in einigen Dingen. Hierzu gehört die Konnotation vieler Berichte in den Medien über Kreativität. So auch hier, wenn behauptet wird, dass die besten Ideen beim Duschen entstehen. Für Menschen, die mit ihrer Kreativität ihren Lebensunterhalt verdienen, müsste das wie blanker Hohn klingen. Warum soll die Wirtschaft viel […]

Wachstum oder Wahnsinn? Beides hat Grenzen! 

Warum machen wir das? Weil wir es können! Die Deformationen des Konsums unserer Marktwirtschaft haben einen Umfang erreicht, den der Menschenverstand rational nicht mehr erklären kann. Dabei müssten wir es inzwischen besser wissen und auch sehr viel besser machen. Stattdessen laufen wir mit Gebrüll und einem Affenzahn in Richtung Klapsmühle, deren Notaufnahme aber wegen Personalmangels […]

Anstrengende Selbstgespräche

Denken im Design – das heißt für uns, Selbstgespräche im stummen Dialog mit unserer Umwelt führen. Wobei Umwelt als eine dreidimensionale Kreuzform zu verstehen ist: Diese reicht auf der Horizontalen von der Vergangenheit in die Zukunft der Gesellschaft, auf der Vertikalen vom komplexen System der Artefakte zum technischen Detail und auf der Diagonalen von der […]

Die Einsamkeit der Weltverbesserer

Erneuerung braucht den Widerspruch und die Wachheit der manchmal kantigen, borstigen, eigensinnigen und auch eigenartigen „Weltverbesserer“. Eine solche Haltung kann aber einsam machen! Der Grund kann darin liegen, dass das Publikum unangenehme Wahrheiten (“Der Wohlstand steht zur Disposition!“) zwar schon ahnt, aber weiter ignorieren will. Oder weil es meint, dass es damit selber („Die Grenzen […]

Zerstört die Mühle im Kopf!

Man kann sich nur vertun, irren und verzocken! Die Situation erinnert mich an das Brettspiel „Mühle“: Wenn der Gegner eine „Doppelmühle“ aufgebaut hat, dezimiert er nach jedem deiner Züge deine Steine. Stell dir vor, du bist PolitikerIn in Deutschland und denkst über den Umbau der Wirtschaft nach. Jedes mal wenn du eine Idee öffentlich äußerst, […]

Die Design-Agenda und ihre Koexistenzen

Dieses Design wird es immer geben! Es ist für eine gut betuchte Zielgruppe, die im Interieur das Framing des Exklusiven sucht, um sich mit ihrer Auswahl sicher und wohl zu fühlen. Dafür braucht es diese Form der Distinguiertheit, die ihre Besonderheit durch Understatement mitteilt. Die Codierung der Produktsprache weist den Besitzer solcher Möbel als Connaisseur […]

Strategien – mit und für, durch und „gegen“ Design

Welche Eigenschaften brauchen TransformationsmanagerInnen? Und auf welche Herausforderungen müssen diese reagieren? Was verbindet die Persönlichkeit des Problemlösers mit einer multiperspektivischen Professionalisierung? Und wie gestaltet sich der Entwicklungsweg einer Problemlösung im Innovationsprozess? Antworten im Exposé „Strategic Design“. Das Design hat an unserem Wohlstand und unserer Lebensqualität erheblichen Anteil. Damit verbunden auch an der Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität […]

Ein echtes Kreuz- und Quer-Denken

In diesen Tagen veröffentlichte die OECD eine Untersuchung an Hochschulen mit dem Ergebnis, dass die Studierenden nicht ausreichend zum kritischen Denken durch das Studium befähigt werden. Unstrittig ist, dass es in demokratischen Gesellschaften unabhängige und kritische „Geister“ geben muss. Deren Relevanz ist um so dringlicher, als wir uns gerade in großen Transformationsprozessen befinden. Nun kann […]

Im Kosmos diverser Kompetenzen

Sie sind eine kleine und qualifizierte Minderheit. Die Rede ist von rund 70 Design-Hochschulen mit ihren gut 30.000 Studierenden. Elf Mal größer ist die Zahl derer, die Ökonomie (BWL und Wirtschaftswissenschaften) studieren. Etwa 330.000 junge Menschen lernen den Unterschied von Soll und Haben. In Anbetracht des Umbaus der Gesellschaft und ihrer Wirtschaft kommen auf beide […]

Die Genies, das Kongeniale und der Grusel

Hat mein ICH ein Recht auf Copy-and-Paste? Kann man Liebe delegieren? Während wir Arbeitsgruppen bilden, wird in anderen Ländern mit der menschlichen Schöpfungskraft experimentiert. Zum Beispiel kreieren und bauen sie Roboter, die aussehen, als wären sie der Zwilling ihres Schöpfers. Hiroshi Ishiguro erdenkt und realisiert Technologie, die fasziniert, obwohl sie etwas Gruseliges hat. Ich mag Grenzgänger zwischen Mensch und Maschine, zwischen neuem […]

Mehr Dekonstruktion lieb gewordener Denkmuster

Das Schöne an dialogischen Selbstgesprächen ist der Dank der Gedanken. Man holt sie aus der Verborgenheit des eigenen Seins und gibt ihnen Bedeutung durch das Bild der Begriffe. Das geschieht immer diskret und im Licht der unsichtbaren Freude über die reziproke Fantasie. In diesem Selbstgespräch geht es nicht um Widerspruch, sondern um Wiederaufnahme und Weiterentwicklung […]

Der Dieb, das Ding und das Design

Wenn in Mailand wieder Möbelmesse ist, dann brezelt sich das Design für Medien und Moneten auf. Ein Marktplatz der Eitel- und Neuigkeiten des Schöpfens von Schönem und für avantgardistische Artefakte. Sehen und gesehen werden ist Prinzip! Sehr viel weniger spektakulär, dafür aber umso wichtiger für alle Beteiligten ist die Rückgabe von 23 Alltagsgegenständen an Namibia. […]