Semiotik in Zeiten des Existenzkampfs

Auch ich bin mehr als erstaunt, wie schnell sich dieser Paradigmenwechsel in der Öffentlichkeit vollzogen hat. Der Grund: Ein Krieg ist real und nicht nur fiktiv denkbar, menschliches Leid ist spürbar und nicht nur medial anwesend, Brutalität ist seelisch schmerzend und nicht mehr übersehbar. Die Folge ist, dass wir uns in unserem bequemen Kokon einer […]